UNESCO Welterbe-Komitee in Bonn – Südafrika Reisen zur Kapflora!

UNESCO Welterbe-Komitee tagt in Bonn vom 28.06. – 08.07.2015

Vom 28.06. – 08.07.2015 tagt das UNESCO Welterbe-Komitee dieses Jahr in Deuschland, um zu entscheiden, welche der 36 neu nominierten Kultur- und Naturstätten den anspruchsvollen Kriterien für eine Aufnahme ins UNESCO Welterbe entsprechen. Das „Übereinkommen zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt“ existiert seit 1972 und wurde mittlerweile von 191 Staaten unterzeichnet.

1007 Stätten in 161 Ländern sind derzeit als Welterbe anerkannt! Davon sind die Mehrheit, 779 Stätten, Weltkulturerbe. 197 Orte sind als Weltnaturerbe registriert. 31 Stätten haben den seltenen doppelten Welterbe-Status, als Kultur- und Naturerbe der Menschheit. Ein herausragendes Beispiel dafür ist die Inka-Stätte Machu Picchu, die sowohl für Einzigartigkeit & Authentizität als kulturelles Denkmal wie auch für den außergewöhnlichen und herausragenden Naturraum anerkannt ist. Unsere Rundreisen mit Machu Picchu finden Sie unter Reisen – Peru!

In der letzten Aufnahmerunde 2014 wurden 26 Stätten neu registriert:

  • Der einzigartige Rani Ki Vav Stufenbrunnen aus der Provinz Gujarat in Nordwestindien hat das Weltkulturerbe-Siegel erhalten: Dieses faszinierende Bauwerk aus dem 11. Jh. ist Teil unserer Nordindien-Erlebnisreise Ganesha. Siehe Reisen – Indien – Ganesha!
  • Als neues Naturerbe wurde das Okavango Delta Botswana aufgenommen – es ist Bestandteil all unserer Botswana Rundreisen, siehe Reisen – Botswana!
  • Eine Erweiterung des schon länger bestehenden Kulturerbe-Eintrags gab es für Mexikos antike Maya-Stadt Calakmul. Diese liegt abseits der üblichen Mexiko Reiserouten und ist ein besonderer Höhepunkt der TARUK Mexiko Reise Ceiba Maya. Siehe Reisen – Mexiko!

Südafrika Reisen führen auch ins Weltnaturerbe Kapflora, das in 2015 von der UNESCO für eine Erweiterung nominiert ist! Bild: Kerstin Brauner, TARUK International auf Rundreise Garten Eden im Botanischen Garten Kirstenbosch

Südafrika Reisen führen auch ins Weltnaturerbe Kapflora, das in 2015 von der UNESCO für eine Erweiterung nominiert ist! Bild: Kerstin Brauner, TARUK International auf Rundreise Garten Eden im Botanischen Garten Kirstenbosch

Unter den Kandidaten für die diesjährige Konferenz 2015 befindet sich auch ein Erweiterungsantrag des UNESCO Naturerbe Schutzgebiets Cape Floral: Das „Königreich Kapflora“ umfasst weniger als 0,5 % von Afrika, aber auf dieser kleinen Fläche finden sich 20 % der afrikanischen Flora! In absoluten Zahlen sind es 9.000 Pflanzenarten. Davon sind fast 3/4 endemisch, d.h. sie  wachsen ausschließlich hier und nirgendwo sonst auf der Welt! Aus diesem Grund wurde Cape Floral von der UNESCO als von universellem Wert & einzigartiges Naturerbe der Menschheit eingestuft. Auf Südafrika Reisen mit TARUK können Sie sich mit Ihren Augen von der Schönheit dieser Kapflora überzeugen: Die beiden langen Südafrika Reisen Königsprotee (22 Tage) und Königreiche (17 Tage) sowie unsere Garten Eden (14 Tage) führen jeweils entlang der Gartenroute, wo Sie die feine Pflanzenwelt „Fynbos“ bewundern, die so filigran und bunt anzusehen ist, als wäre es ein künstlich angelegter Vorgarten. Ist es aber nicht, es sind Kunstwerke der Natur!… Zu den Südafrika Reisen mit Kapflora geht es hier!

Neben der Erweiterung des Schutzgebiets Cape Floral wird das Welterbe-Komitee in Bonn über 35 andere Nominierungen weltweit entscheiden sowie eine neue Erklärung über den Schutz des aktuell gefährdeten Welterbes verabschieden.

P.S. Im Foto ganz oben sind übrigens die Namaqualand-Daisies aus der nördlichen Kapflora zu sehen: Die berühmte Namaqualandblüte und natürlich den Fynbos am Kap der Guten Hoffnung können Sie auf unserer Tour Savannengras von Kapstadt bis Victoria Falls erleben!