Letzte Beiträge

Gehen Sie auf Entdeckung!

Katalog mit 42 Reisekurzfilmen Download ODER kostenlos per Post

Pin It on Pinterest

Ostern - Wie wird es in der Welt gefeiert? - TARUK Ostern - Wie wird es in der Welt gefeiert? - TARUK

Ostern – Wie wird es in der Welt gefeiert?

Auch wenn das Wetter in Deutschland wenig frühlingshaft ist: Ostern steht vor der Tür. Mit Osterhasen, bunten Eiern, versteckten Geschenken und Gottesdiensten wird bei uns das wichtigste christliche Fest zelebriert. Doch wie wird das Osterfest in anderen Kulturen und Ländern auf dem Globus gefeiert?

Traditionen in Afrika

In Südafrika hat sich der Osterhase als symbolischer Osterbote etabliert. Auch die Feiertage Karfreitag – Good Friday – und Ostermontag – Easter Monday – sind nicht anders. Statt Ostereier gibt es über die Feiertage Hot Cross Buns: Diese kreuzförmigen Lebkuchenbrötchen sind nur zu Ostern erhältlich.

Auch in Äthiopien zählen diese Oster-Feierlichkeiten zu den wichtigsten im Jahr. Rund 60% der Bevölkerung sind Christen und der Brauch des Fastens wird hier sehr ernst genommen. 55 Tage lang wird von Montag bis Freitag nichts vor 15 Uhr gegessen, samstags und sonntags gilt das Fasten nur bis 12 Uhr. In der Fastenzeit, die anders als bei uns bereits vor dem Aschermittwoch beginnt, gehen viele Äthiopier täglich in die Kirche. Den Höhepunkt bildet die Nacht von Ostersamstag zu Ostersonntag. Nachdem die gesamte Nacht hindurch Messe gefeiert wird, endet die Fastenzeit mit einem traditionellen Osterfestessen um 3 Uhr morgens.

Eierdieb-Meerkatze im Kruger Nationalpark auf der Reise Königsprotee, aufgenommen von einer TARUK-Reiseteilnehmerin

Ostern in Süd- & Mittelamerika

In Peru herrscht eine Woche lang ein Ausnahmezustand. Grund ist die Semana Santa, die Heilige Woche, die von Palmsonntag bis Ostersonntag geht. Mittlerweile gibt es zwar auch Ostereier in den Regalen der Supermärkte, doch das Symbol des Osterhasen ist in Peru nicht bekannt. Die Feierlichkeiten werden hier in Form von opulenten Gottesdiensten, Messen und Prozessionen ausgelebt.

Kurioser Fakt: In Peru legen die Hühner des Öfteren blaue Eier, welches auf den hohen Schwefelgehalt im Boden zurückzuführen ist.

Auch in Costa Rica zelebriert man die Semana Santa. Sie gehört zu den wichtigsten religiösen Zeremonien im Land, bei der mittwochs, gründonnerstags, karfreitags und ostersonntags traditionelle Messen und Prozessionen stattfinden. Diese Aufmärsche stellen die Reise Jesu von seiner Kreuzigung und Auferstehung dar. Die Teilnehmer verkleiden sich als Engel, römische Soldaten, Maria und Josef und einige weitere. Karfreitags werden dann traditionell Meeresfrüchte gegessen und viele Ticos verbringen die festliche Woche am Strand.

Am anderen Ende der Welt wird gefeiert wie bei uns

In Australien sammeln die Kinder ebenfalls Ostereier. Die Feiertage werden im Kreis der Familie zusammen begangen, oft wird die Gelegenheit zu einem BBQ genutzt. Wie in Südafrika werden auch hier die Hot Cross Buns gebacken. Der Osterhase dagegen hat einen schweren Stand in Down Under. Kaninchen, welche aus Europa eingeschleppt wurden, sind zu einer Landplage geworden und haben einige Pflanzen- und Tierarten auf dem Gewissen. Daher wird die in Australien lieber die Geschichte erzählt, dass ursprünglich der Kaninchennasenbeutler die Ostereier gebracht hat, der Hase ihm jedoch das Rezept geklaut hat.

Asien fällt aus der Reihe

Chinas Bevölkerung ist weitestgehend buddhistisch, wodurch das christliche Osterfest nicht als Feierlichkeit angesehen wird. Genauso ist es auch in Kambodscha. Während hier zwar Weihnachten gefeiert wird, ist Ostern nicht einmal überall bekannt.

Allerdings ist Ostern in Indien, einem multireligiösen Land, ein zentrales christliches Fest. Trotzdem unterscheidet es sich sehr von den uns bekannten Osterbräuchen. Anstelle von Eiern und Hasen werden die Tage dort mit Gesängen und Gebeten verschönert.

Es gibt also viel zu entdecken – nicht nur an Ostern! Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage!