Letzte Beiträge

Gehen Sie auf Entdeckung!

Katalog mit 42 Reisekurzfilmen Download ODER kostenlos per Post

Pin It on Pinterest

Südafrika feiert Nelson Mandela-Jubiläum - Südafrika Reisen mit TARUK Südafrika feiert Nelson Mandela-Jubiläum - Südafrika Reisen mit TARUK

Südafrika feiert das Nelson Mandela-Jubiläum

Nelson Mandela, Anfang der Antrittsrede als Präsident Südafrikas

von Nelson Mandela | Inauguration speech

Vor 100 Jahren wurde Nelson Mandela geboren. Wo kam der Mann, der auch nach seinem Tod Volksheld und Vorbild von Millionen ist, her und wie kann die Symbolfigur für Freiheitskampf noch heute erlebt werden?

Bereits im Säuglingsalter – oder sogar schon davor – muss er ein Querdenker gewesen sein. Dass der schreiende Junge in Mvezo einmal der Held Südafrikas und Hoffnungsträger für Millionen Menschen auf der Welt sein wird, konnte auch sein Vater Gadla Henry im Jahr 1918 nicht erahnen.

Hier in der Nähe bei Mthatha wuchs Nelson Mandela auf

Hier in der Nähe wuchs Nelson Mandela auf.

Nelson Mandela – Vom Unruhestifter zum Vorbild

Trotzdem gab er dem Jungen den Namen Rolihlahla – wörtlich übersetzt heißt das „am Baumast ziehen“. Gemeint ist also jemand, der Unruhe stiftet, Staub aufwirbelt und sich auflehnt. In dieser Hinsicht bewies sein Vater, der einer Nebenlinie des Königshauses der Thembu entstammt, die wiederum zum Volk der Xhosa gehören, enorme Weitsicht bei der Namensgebung. Den britischen Namen Nelson, unter dem der spätere Präsident Südafrikas bekannt wurde, erhielt er erst bei der Einschulung.

“Wir werden eine Gesellschaft errichten, in der alle Südafrikaner, Schwarze und Weiße, aufrecht gehen können, ohne Angst in ihren Herzen, in der Gewissheit ihres unveräußerlichen Rechtes der Menschenwürde, eine ‘Regenbogennation’ im Frieden mit sich selbst und mit der ganzen Welt.”

Nelson Mandela, Antrittsrede als Präsident im Mai 1994

Nelson Rolihlahla Mandela wäre am 18. Juli dieses Jahres 100 Jahre alt geworden. Grund genug für Südafrika, das ganze Jahr zum Mandela-Jubiläum auszurufen. Schließlich blickt die Welt 2018 mit besonderen Augen auf den „wunderschönsten Platz auf Erden“, wie der Apartheid-Gegner aus der Transkei sein Heimatland einst bezeichnete.

Doch nicht nur der bekannteste Sohn der Regenbogennation liebte seine Heimat, auch TARUK-Gründer Johannes Haape kommt aus Südafrika und schätzt sein Geburtsland über alles. Zum 100. Mandela-Jubiläum legt er allen Südafrika-Gästen ans Herz, neben den großen Städten, in denen Mandela gewirkt hat, auch die Heimatregion des Friedensnobelpreisträgers kennenzulernen.

Auf den Spuren von Madiba wandeln

Das ist vor allem auf der Rundreise „Königsprotee“ möglich. Hier wandeln die TARUK-Teilnehmer neben vielen anderen Höhepunkten auf den Spuren Mandelas. Am 13. Tag der dreiwöchigen Südafrika-Reise wird die Region erkundet, in denen die Xhosa noch heute zuhause sind.

Nelson Mandela Musaum TARUK Reise Südafrika_Königsprotee

Das Nelson Mandela-Museum ist Bestandteil der TARUK Südafrika Reise Königsprotee.

Neben einem Besuch des Nelson Mandela-Museums in Mthatha begleitet der deutschsprachige Reiseleiter die kleine TARUK-Gruppe auch in das Dorf Qunu, in dem Nelson Mandela aufgewachsen ist.

Was Sie sonst noch auf der Reise erwartet, können Sie für jeden einzelnen Tag nachlesen. Zum Reiseverlauf.