Seite wählen

Königsprotee

Südafrika | TARUK KLASSIK | 21 Tage | max. 12 Teilnehmer

Buchen oder Anfragen

Südafrika Rundreise ausführlich & authentisch
21 Tage – Deutsch geführt – max. 12 Teilnehmer – inkl. Flug

Reiseroute: Johannesburg – Pretoria – Blyde River Canyon – Kruger NP – Königreich eSwatini – (Kosi Bay) – Hluhluwe Wildreservat – Zululand – Drakensberge – (Wild Coast) – East London – P.E. – Knysna – Gartenroute – Oudtshoorn – Kleine Karoo – (Hermanus) – Kap der Guten Hoffnung – Weingebiete – Kapstadt

Im Fokus dieser Reise

Im Fokus dieser Reise

  • Safari im Kruger und Hluhluwe: Ausführlicher Aufenthalt mit zwei Safari-Tagen im Kruger Park inkl. Pirschfahrt im Jeep. Dazu drei Geländewagen-Safaris im tierreichen Hluhluwe Wildreservat! Von Juli bis November ist eine Wal-Beobachtung in Hermanus möglich und von November bis Januar eine nächtliche Wanderung zu den Meeresschildkröten.
  • Außergewöhnliche Unterkünfte: Sie logieren in handverlesenen Lodges, die sich durch ihre besondere Lage, persönliches Ambiente und komfortable, liebevolle Einrichtung auszeichnen. Besonders hervorzuheben sind zwei Nächte in der exklusiven Rhino Ridge Safari Lodge im Hluhluwe Wildreservat sowie zu Sonderterminen in der Schildkrötensaison eine Doppelübernachtung in der wildromantischen Kosi Forest Lodge!
  • Landschaft und Kultur intensiv erleben: Immer wieder sind Sie auch zu Fuß auf einfachen Wanderungen und Spaziergängen unterwegs: In einem Zuludorf, vor der Kulisse der Drakensberge, am Strand der Wild Coast, entlang der Gartenroute, je nach Saison am Wal-Klippenpfad, am Kap der Guten Hoffnung, in den Weingebieten und natürlich inmitten von Kapstadt.

Diese Rundreise ist die Königin aller Südafrikareisen. Entgegen des Trends immer kürzer werdender Touren erleben Sie in drei Wochen ganz Südafrika von Johannesburg bis Kapstadt und schlagen den Bogen von der grandiosen Natur zu den Menschen und ihrer Kultur. Auf Safari sind Sie ausführlich im Kruger Park und im Hluhluwe Wildreservat. Sie wandern vor der Kulisse der gewaltigen Drakensberge, im Urwald, an der Gartenroute und entlang der Küste des Indischen und Atlantischen Ozeans. Sie besuchen ein Township in Knysna, einen authentischen Zulu-Kraal abseits der Hauptrouten und befassen sich mit Nelson Mandela. Ihre Reisegruppe von maximal 12 Teilnehmern logiert in hervorragenden Unterkünften, komfortabel und mit persönlicher Note. Begleitet werden Sie von einer deutschsprachigen, kompetenten Reiseleitung, die Ihnen die berühmten sowie viele bislang unbekannte Höhepunkte Südafrikas mit Insiderwissen zu Füßen legt.

Die Königsprotee, die Namensgeberin dieser Reise, gilt als Nationalblume Südafrikas. Ihre farbenprächtigen Blüten können beeindruckende Ausmaße von bis zu 25 cm Durchmesser annehmen. Bild: Rainer Naujox, TARUK Teilnehmer Südafrika Rundreise Königsprotee

1 | | Flug nach Südafrika

Individuelle oder Bahn-/Fluganreise nach Frankfurt/München. Abends fliegen Sie nonstop mit South African Airways nach Johannesburg.

Die Farben der südafrikanischen Flagge stehen für das friedliche Miteinander der verschiedenen Völker der 'Rainbow Nation'. TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee

2 | | Regierungshauptstadt Pretoria

Vormittags Landung in Johannesburg. Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Besuch der Regierungshauptstadt Südafrikas, Pretoria, mit Union Buildings und Voortrekker Denkmal. Ihre Lodge liegt herrlich in einem Privatwildschutzgebiet. Die Ruhe wird hier nur durch Vogelgezwitscher unterbrochen. Begrüßungsdinner.
Zebra Country Bush Lodge♦♦♦ (A)

Eine TARUK Reisegruppe vor den 'Three Rondavels' genießt die fantastische Aussicht auf Südafrikas Panorama Route! TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee

3 | | Blyde River Canyon-Panoramaroute

Fahrt ostwärts über Sabie nach Graskop. Der Blyde River Canyon gehört zu den spektakulärsten Landschaften Südafrikas. Er ist rund 25 km lang, bis zu 700 m tief und hat rund 1.000 m Höhenunterschied in die Felslandschaft geschnitten. Wenn das Wetter klar ist, genießen Sie von einem Aussichtspunkt atemberaubende Blicke über das rund 800 m tiefer gelegene Lowveld und den Kruger Nationalpark hinweg bis ins Nachbarland Mosambik. Kurzer Spaziergang bei den beeindruckenden Auswaschungen der Bourke's Luck Potholes. Ein letzter dramatischer Panoramastopp ist die Bergkegelformation Drei Rondavels. Anschließend traumhafte Fahrt über den Abel Erasmus Pass. Zum Sonnenuntergang erreichen Sie Ihre Lodge, welche mit individuellem Dekor, idyllischer Lage und Blick auf die Blyde Berge punktet. Abendessen. Blyde Mountain Country House♦♦♦♦ (F/A)

Der Kruger Nationalpark ist das wohl bekannteste Tierschutzgebiet des südlichen Afrikas. Freuen Sie sich auf unvergleichliche Tierbeobachtungen! Bild: Doris Jachalke, TARUK Teilnehmerin Südafrika Rundreise Königsprotee

4 | | Im Kruger Nationalpark - erste Etappe

Mit der Einfahrt ins Orpen Gate startet Ihr Kruger Nationalpark Safari-Abenteuer. Vor Ihnen liegen zwei volle Tage mit 250 km Wildnis-Durchquerung. Das 20.000 km² große weltberühmte Naturschutzgebiet ist das genaue Gegenteil eines Zoos: Hier sind die Tiere frei und die Menschen sitzen im Bus(käfig)… Die Strecke von Orpen nach Satara ist bekannt für gute Sichtungschancen von Leoparden und sogar der sehr seltenen Wildhunde! Entlang des Timbavati Flusses sind oft prustende Hippos beim Baden zu sehen. Mittags erreichen Sie Ihr Camp inmitten des Kruger Parks. Hier steigen Sie am Nachmittag in einen offenen Geländewagen um und gehen als besonderen Höhepunkt auf Pirschfahrt mit lokalem Ranger. Perfekt für die Fotografie. Sie haben die Chance, heute vielleicht sogar alle Big Five (Elefant, Löwe, Leopard, Büffel und Nashorn) an einem einzigen Tag zu treffen! Wobei die Begegnung z.B. mit einem Kudu mit imposantem Schraubengehörn nicht weniger eindrucksvoll ist. Satara Rest Camp♦♦♦ (F)

 

Der Kruger Nationalpark ist nur einer von vielen Höhepunkten der TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee.

5 | | Kruger Nationalpark – zweite Etappe

Ihr Camp liegt in offener Baumsavannenlandschaft, umgeben von Staudämmen und Wasserlöchern. Diese ziehen viele Tiere wie Giraffen, Elen- und Säbelantilopen oder Nyalas an. Diese sind wiederum ein attraktives Nahrungsangebot für Löwen, die man hier reichlich sieht! Aber auch Hyänen sind in diesem Gebiet heimisch. Die Safari geht weiter: Den ganzen Tag sind Sie in Ihrem Tourbus auf Tierbeobachtung und orientieren sich stets nach Süden. Das Lower Sabie Camp eignet sich für eine Pause, von hier blickt man wunderschön über das Flusstal. Die Gegend ist hügelig und die Tierdichte entlang des Sabie Flusses groß. Die wichtigste Verkehrsregel im Kruger lautet: Tiere haben Vorfahrt. Falls ein Elefant vor Ihnen auf der Straße steht und diese blockiert, kann es durchaus sein, dass Sie sich ein Weilchen gedulden müssen. Geduld ist auch an Wasserlöchern eine Tugend, die oft durch die schönsten Tiersichtungen belohnt wird. Vor Schließung der Tore verlassen Sie den Park und erreichen Ihre familiäre Unterkunft im Eisenbahnstädtchen Komatipoort, welches Südafrika mit dem Nachbarland Mosambik verbindet. Je nach Ankunftszeit optionaler Spaziergang Richtung Komati Fluss. Abendessen. Komati River Chalets♦♦♦ (F/A)

Riesige Büffelherden durchstreifen den Kruger Nationalpark. Die Tiere können bis zu 140 cm groß und 700 kg schwer werden! Bild: Doris Jachalke, TARUK Teilnehmerin Südafrika Rundreise Königsprotee

6 | | Durchs Königreich eSwatini auf Südafrika Rundreise

Heute durchqueren Sie das Königreich eSwatini mit anmutiger Hügellandschaft, Zuckerrohr- und Eukalyptusplantagen. Der absolutistische König Mswati III. verkündete 2018 die Umbenennung von Swasiland in eSwatini. Nach alter Swasi-Tradition ist Polygamie erlaubt, der König hat 15 Ehefrauen. Nach der Grenze zurück in Südafrika befinden Sie sich in der Provinz KwaZulu Natal, dem Königreich der Zulu, und fahren ins nahe Hluhluwe-iMfolozi Wildreservat: Dies ist das älteste Tierschutzgebiet Afrikas, wo Anfang der 60er Jahre die weltweit letzten Breitmaulnashörner überlebten und die Gattung dank der Operation Rhino vor dem Aussterben gerettet wurde. Sie wohnen in einer fantastischen Boutique-Lodge malerisch auf einem Bergkamm. Abendessen. Rhino Ridge Safari Lodge♦♦♦♦ (F/A)

MEERESSCHILDKRÖTEN KOSI BAY

Bei den fünf mit 1 gekennzeichneten Reiseterminen verbringen Sie den 6. und 7. Tag in der urigen Kosi Forest Lodge: Sie liegt im nördlichsten Ausläufer des iSimangaliso Wetland Parks, welcher zu den UNESCO Weltnaturerbe Gebieten Südafrikas zählt, nahe der mosambikanischen Grenze. Vormittags genießen Sie die Idylle der Lodge oder erkunden auf einer einfachen, geführten Kanutour das wunderschöne Kosi-Seensystem. Als Höhepunkt geht es schließlich auf eine 4-stündige nächtliche Exkursion mit einem Naturspezialisten. Im Infrarotlicht sehen Sie mit etwas Glück, wie Riesenschildkröten aus den Weltmeeren hier an Land kommen. Die Eiablage erfolgt dabei stets nur wenige Meter von exakt dem Ort entfernt, an dem die Mutterschildkröte einstmals selbst schlüpfte! Ein unvergesslicher Aufenthalt in einem der rar gewordenen Naturparadiese unserer Erde. Kosi Forest Lodge♦♦♦♦ (F/A)

Durch ein Schutzprogramm ist der Nashornbestand im Hluhluwe Wildreservat gesichert und Sie haben gute Chancen, hier sowohl Breitmaul- als auch die seltenen Spitzmaulnashörner zu sehen. Bild: Rainer Naujox, TARUK Teilnehmer Südafrika Rundreise Königsprotee

7 | | Rhino-Safari im Hluhluwe

Frühmorgens geht‘s auf Pirsch im offenen Geländewagen mit Ranger. Sie haben die allerbesten Chancen, sowohl Breit- als auch Spitzmaulnashörner sowie viele weitere Tierarten zu sichten. Der Anblick eines urzeitlich anmutenden Rhinos ist unvergesslich! Abenteuerlustige können diese Pirschfahrt durch eine Safari zu Fuß in Begleitung eines bewaffnetes Wildhüters (fakultativ, ca. 45 € p. P.) ersetzen. Über die Mittagszeit entspannen Sie in der wunderschönen Lodge und genießen den Weitblick von der Veranda. Nachmittags nimmt Sie Ihr Ranger erneut mit auf eine Pirschfahrt im offenen Jeep, die nach Sonnenuntergang zu einer aufregenden Nachtpirsch mit Scheinwerfern wird. Abendessen.
Rhino Ridge Safari Lodge♦♦♦♦ (F/M/A)

Ein ganz besonderes Erlebnis sind die Buschwanderungen, die zur Sicherheit von bewaffneten Rangern begleitet werden. So nah werden Sie der südafrikanischen Wildnis so schnell nicht wieder kommen! TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee

8 | | Hluhluwe und Zululand

Noch einmal kommen Sie in den Genuss einer Morgenpirschfahrt im offenen Geländewagen. Nach einem ausgiebigen Brunch heißt es Abschied nehmen von diesem Kleinod im Hluhluwe Wildreservat und Weiterfahrt ins Herz des Zululands. Ihre Unterkunft für die nächsten beiden Nächte gehört ebenfalls in die Kategorie „traumhaft“ und liegt in einem privaten Game Reserve. Jedes Zimmer ist komfortabel aus Naturmaterialen als Rundbau im Zulu-Stil angelegt, jedes mit privatem Panoramadeck. Nachmittags geführte Buschwanderung durch das Reservat Ihrer Lodge. Zu Fuß erspüren Sie die Natur hautnah und lernen faszinierende Nuancen der einzigartigen Flora und Fauna dieser Region kennen. Mit einem Sundowner würdigen Sie zum Tagesende die untergehende Sonne. Abendessen.
Isibindi Zulu Lodge♦♦♦♦ (F/A)

Die Zulu waren Anfang des 19. Jahrhunderts die vorherrschende Macht in Südafrika und verfügten über riesige Gebiete. Heute leben die meisten Zulu in der Provinz KwaZulu-Natal. Bild: Eva Gengenbach, TARUK International, Südafrika Rundreise Königsprotee

9 | | Besuch im Zulu-Kraal und Zulu-Tänze

Ausflug ins Zululand fernab üblicher Touristenrouten. Hier sind Sie zu Gast in einem Kraal und erleben authentische Zulu-Kultur heute: Es gibt eine Hütte zur Verehrung der Ahnen und der wichtigste Besitz sind wie eh und je die Rinder. Gleichzeitig nutzt das Familienoberhaupt ein Mobiltelefon und die Wände zieren die Plakate seiner präferierten Partei… Zum Mittagessen kehren Sie zurück in Ihre Lodge. Es ist Zeit für eine Siesta oder zum Eintauchen in den kleinen Pool. Dann erwartet Sie eine Rückblende in vergangene Zeiten mit einer Vorführung traditioneller Zulu-Tänze und Zulu-Gesänge durch die engagierte Tanzgruppe der örtlichen Schule. Abendessen. Isibindi Zulu Lodge♦♦♦♦ (F/M/A)

10 | | Im Bann der Drakensberge

Weiter geht es in den südlichen Abschnitt der UNESCO Weltnaturerbe Drakensberge. Das höchste Gebirge Südafrikas wird in der Sprache der Zulu auch die „Wand der aufgestellten Speere“ genannt. Die höchste Spitze reicht knapp an 3.500 Höhenmeter heran. Sie genießen die prächtige Kulisse und klare Bergluft der Drakensberge bei einer einfachen Wanderung in der tief stehenden sanften Nachmittagssonne. Abendessen.
Drakensberg Gardens♦♦♦ (F/A)

Die Wild Coast ist einer der schönsten Küstenabschnitte Südafrikas - und weniger überfüllt als die Strände an der Gardenroute. Ob grüne Hügel, reizvolle Lagunen, ursprüngliche Siedlungen, imposante Felsenriffs, Klippen oder Flußmündungen - es ist für jeden Geschmack etwas dabei! Bild: Kerstin Brauner, TARUK International, Südafrika Rundreise Königsprotee

 11 | | Aus den Bergen an die Wild Coast

Aus den wilden Drakensbergen kommend fahren Sie heute durch die abwechslungsreichen Landschaften der ehemaligen Transkei durch ländliche Gebiete immer bergab bis zum abgeschiedenen wunderschönen Küstenabschnitt der Wild Coast bei Lusikisiki. Von Ihren rustikalen Holzbungalows blicken Sie direkt auf die Lagune und den Indischen Ozean! Abendessen. Mbotyi River Lodge♦♦♦ (F/A)

Die Region am Ostkap ist ein Paradies für Paddler! TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee

12 | | Entspannung am Indischen Ozean

Ein Tag zur Erholung und Entspannung am Indischen Ozean. Wählen Sie zwischen relaxen oder aktiv sein: Sie können am Strand wandern oder eine Kanutour unternehmen, wobei Sie ein Dorf des hier lebenden Volkes der Pondo besuchen (fakultativ). Abendessen.
Mbotyi River Lodge♦♦♦ (F/A)

Von der Hängebrücke am Storms River hat man einen eindrucksvollen Blick in die Schlucht und das angrenzende Meer. Bild: Kerstin Brauner, TARUK International, Südafrika Rundreise Königsprotee

13 | | Auf den Spuren Nelson Mandelas

Weiterreise durch die Heimat des Volksstammes der Xhosa. Besuch des Nelson Mandela Museums in Mthatha, sofern geöffnet. Dann kommen Sie auch durch Qunu, den Ort, in dem Nelson Mandela aufwuchs! Vorbei an weiteren Dörfern und vereinzelten Gehöften der Xhosa, erreichen Sie das ehemalige Grenzgebiet der Kapkolonie bei East London mit dem deutschen Siedlerdenkmal. Quarry Lake Inn♦♦♦♦ (F)

14 | | Gartenroute, Fynbos & Königsprotee

Fahrt über Port Elizabeth am Beginn der berühmten Gartenroute zu einem besonderen Höhepunkt für Blumenfreunde. Sie besuchen eine Proteenfarm und lernen dabei auch die Königin des südafrikanischen Fynbos kennen: Die Königsprotee, die Nationalblume Südafrikas und Namensgeberin dieser Reise. Nachmittags Wanderung im schönen Tsitsikamma Urwald zum 800 Jahre alten Big Tree. Mit seinen rund 36 m Höhe und 9 m Stammumfang bringt dieser uralte Baumriese jeden Besucher zum Staunen. Abendessen.
Tsitsikamma Village Inn♦♦♦ (F/A)

Von der Hängebrücke am Storms River hat man einen eindrucksvollen Blick in die Schlucht und das angrenzende Meer. Bild: Kerstin Brauner, TARUK International, Südafrika Rundreise Königsprotee

15 | | Tsitsikamma & Knysna Township

Im schönen Morgenlicht gehen Sie auf Wanderung im Tsitsikamma Nationalpark zur Mündung des Storms River zwischen Dschungel und der Brandung des Indischen Ozeans. Herrliche Fahrt auf der Gartenroute nach Knysna. Am frühen Nachmittag Besuch eines Townships vor den Toren von Knysna. Zusammen mit einem lokalen Guide tauchen Sie in das Leben der dortigen Bewohner ein. Abends Schlendern an der hübschen Waterfront Knysnas. Blackwaters River Lodge♦♦♦♦ (F)

Wussten Sie, dass ein durchschnittliches Straußenei 1,5 kg wiegt? Für hartgekochte Frühstückseier in dieser Größe sollte man viel Zeit einplanen - mindestens 90 Minuten dauert es, dass Ei zu kochen. Dafür werden dann aber bis zu 10 Personen von einem Ei satt...TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee

16 | | Cango Caves und Straußenfarm

Fahrt über den Outeniqua Pass in die Halbwüstenlandschaften der Karoo nach Oudtshoorn, wo Sie die riesigen Cango Tropfsteinhöhlen besuchen. Heute sind Sie zu Gast auf einer aktiven Straußen-Gästefarm, wo Sie ein außergewöhnliches Mittagessen erwartet: Omelette aus nur einem einzigen Straußenei ist für eine ganze Reisegruppe ausreichend… Das Fleisch der Strauße ist schmackhaft und zugleich cholesterin-arm. Nachmittags Farmtour mit Einblick in Verhalten und Zucht der riesigen Wüstenvögel. Am Abend südafrikanische Sternenkunde mit Teleskop und einem Hobby-Astronomen. Der Sternenhimmel in der Halbwüste ist umwerfend! Mooiplaas Guesthouse♦♦♦♦ (F/M)

Blick auf Kapstadts Wahrzeichen, den Tafelberg. Mit etwas Glück können Sie beobachten, wie die Wolken das weltberühmte Tischtuch darüber breiten. Bild: Eva Gengenbach, TARUK International Südafrika Rundreise Königsprotee

17 | | Hermanus und Kapstadt

Zwischen Juli und November fahren Sie nach Hermanus, einem der besten Orte weltweit für die Beobachtung von Walen. Sogar von Land lassen sich die majestätischen Tiere in diesen Monaten oftmals entdecken. Je nach Situation wandern Sie entlang des berühmten Klippenpfades, um dieses einmalige Naturschauspiel zu genießen. Nach Belieben können Sie sich dennoch für eine Wal-Bootsfahrt entscheiden (fakultativ, ca. 60 € p. P.). Außerhalb der Walsaison führt Ihr Weg Sie stattdessen über den beeindruckenden Robinson Pass nach Mossel Bay und weiter durch die Kornkammern Südafrikas über das historische Swellendam bis nach Kapstadt. Hier logieren Sie in beliebter Lage an der Beach Road in Green Point. Wer möchte, besucht am Abend die lebhafte Victoria & Alfred Waterfront mit einer großen Auswahl an Lokalen für jeden Geschmack. La Splendida♦♦♦ (F)

WALBEOBACHTUNG IN HERMANUS

Bei den Reiseterminen zwischen Juli und November haben Sie beste Chancen, Südkaper und Buckelwale am 17. Tag in der Bucht vor Hermanus zu beobachten. Große Gruppen kommen während dieser Monate in die Walker Bay, um sich zu paaren und ihre Jungen groß zu ziehen. Hermanus ist einer der wenigen Orte weltweit, an denen oftmals sogar vom Land aus Wale sehr gut zu beobachten sind! Alternativ können Sie vor Ort eine fakultative Bootsfahrt buchen, um den Riesen der Meere noch näher zu kommen.

Das Kap der Guten Hoffnung ist auch als Kap der Stürme bekannt. Machen Sie sich selbst ein Bild von den Naturgewalten, die hier toben! Bild: Michael Voss, TARUK Teilnehmer Südafrika Rundreise Königsprotee

18 | | Kap der Guten Hoffnung und Pinguine

Rundfahrt durch Kapstadt und Seilbahnfahrt auf den Tafelberg (fakultativ, da wetterbedingt, ca. 20 € p. P.). Weiterfahrt entlang einer der schönsten Küstenstraßen der Welt durch den Tafelberg Nationalpark, der sich die Kap-Halbinsel entlang zieht. Wer will, kann durch die schöne Kapflora vom Cape Point zum Kap der Guten Hoffnung wandern. Strauße, Kap-Paviane und Klippschliefer sind hier häufig zu sehen. Auf dem Rückweg besuchen Sie eine Pinguinkolonie. In der sandigen Bucht des Boulder's Beach, geschützt zwischen kugeligen Granitfelsen, fühlen sich hier inzwischen an die 2.500 Brillenpinguine wohl. Je nach Witterung machen Sie später einen Abstecher auf den Signal Hill, um einen Blick über das Lichtermeer Kapstadts bei Nacht zu erhaschen. La Splendida♦♦♦ (F)

Die Winelands bei Kapstadt gelten als Südafrikas bestes Weinanbaugebiet. Hier gibt es über 6.000 Winzer und 70 Weingüter. Bild: Eva Gengenbach, TARUK International, Südafrika Rundreise Königsprotee

19 | | In den südafrikanischen Weingebieten

Dieser Tag ist den herrlichen südafrikanischen Weingebieten gewidmet. Sie besuchen berühmte Weindörfer mit so klangvollen Namen wie z.B. Paarl oder Franschhoek. Auf einem traditionsreichen Weingut kommen Sie in den Genuss einer Weinprobe erlesener Kapweine. Gemütlicher Spaziergang durch den denkmalgeschützten Stadtkern von Stellenbosch. Charakteristisch für die Weingegend Südafrikas sind Wohnhäuser im kapholländischen Stil mit eleganten Giebeln. Durch romantische sanfte Bilderbuchlandschaften kehren Sie am Abend für eine letzte Nacht zurück nach Kapstadt. Abschiedsdinner. La Splendida♦♦♦ (F/A)

Die Victoria Camp an der Waterfront in Kapstadt. TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee

20 | | Ende der Südafrika Rundreise

Zeit für letzte Einkäufe in Kapstadt und Rundgang durch Company‘s Garden, eine blühende Oase in der Stadtmitte neben der St. George Kathedrale und dem Parlamentsgebäude. Dann heißt es Abschied nehmen… Rückflug über Johannesburg nach Deutschland. (F)

Nach einer Reise voller Begegnungen mit der afrikanischen Tierwelt, atemberaubenden Landschaften und unterschiedlichsten Menschen geht es wieder zurück nach Hause.

21 | | Ankunft in Deutschland

Morgens Ankunft in Frankfurt/München. Individuelle oder Bahn-/Flugreise zu Ihrem Heimatort.

Die Königsprotee, die Namensgeberin dieser Reise, gilt als Nationalblume Südafrikas. Ihre farbenprächtigen Blüten können beeindruckende Ausmaße von bis zu 25 cm Durchmesser annehmen. Bild: Rainer Naujox, TARUK Teilnehmer Südafrika Rundreise Königsprotee

1 | | Flug – Start der Südafrika Rundreise

Individuelle Anreise nach Frankfurt oder München. Abends fliegen Sie nonstop mit South African Airways nach Johannesburg.

Die Farben der südafrikanischen Flagge stehen für das friedliche Miteinander der verschiedenen Völker der 'Rainbow Nation'. TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee

2 | | Regierungshauptstadt Pretoria

Vormittags Landung in Johannesburg und Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Besuch der Regierungshauptstadt Pretoria mit Union Buildings und dem Voortrekker Denkmal. Dann erreichen Sie Ihre erste afrikanische Lodge, herrlich in einem Privatwildschutzgebiet gelegen. Begrüßungsdinner. Zebra Country Bush Lodge♦♦♦ (A)

Eine TARUK Reisegruppe vor den 'Three Rondavels' genießt die fantastische Aussicht auf Südafrikas Panorama Route! TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee

3 | | Blyde River Canyon – Panoramaroute

Fahrt ostwärts über Sabie nach Graskop. Der Blyde River Canyon gehört zu den spektakulärsten Landschaften Südafrikas. Er ist rund 25 Kilometer lang, bis zu 700 Meter tief und hat rund 1.000 Meter Höhenunterschied in die Felslandschaft geschnitten. Bei guter Sicht genießen Sie atemberaubende Blicke über das rund 800 Meter tiefer gelegene Lowveld und den Kruger Nationalpark hinweg bis ins Nachbarland Mosambik. Spaziergang bei den beeindruckenden Auswaschungen der Bourke's Luck Potholes und dramatischer Panoramastopp bei der Bergkegelformation Drei Rondavels. Eine traumhafte Fahrt bringt Sie über den Abel Erasmus Pass zum Sonnenuntergang in Ihre Lodge, die mit individuellem Dekor, idyllischer Lage und Blick auf die Blyde Berge punktet. Abendessen. Blyde Mountain Country House♦♦♦♦ (F/A)

Der Kruger Nationalpark ist das wohl bekannteste Tierschutzgebiet des südlichen Afrikas. Freuen Sie sich auf unvergleichliche Tierbeobachtungen! Bild: Doris Jachalke, TARUK Teilnehmerin Südafrika Rundreise Königsprotee

4 | | Im Kruger Nationalpark - erste Etappe

Mit der Einfahrt ins Orpen Gate startet Ihr Kruger Nationalpark Safari-Abenteuer. Vor Ihnen liegen zwei volle Tage mit 250 km Wildnis-Durchquerung. Das 20.000 km² große Naturschutzgebiet ist Südafrikas berühmtester Nationalpark: Die Strecke von Orpen nach Satara ist besonders bekannt für gute Sichtungschancen von Leoparden und sogar den sehr seltenen Wildhunden! Entlang des Timbavati Flusses sind oft prustende Hippos beim Baden zu sehen. Mittags erreichen Sie Ihr Camp inmitten des Kruger Parks. Hier steigen Sie am Nachmittag in ein offenes geländegängiges Fahrzeug um und gehen als besonderen Höhepunkt auf Pirschfahrt mit lokalem Ranger. Perfekt für die Fotografie. Sie haben die Chance, heute vielleicht sogar alle Big Five (Elefant, Löwe, Leopard, Büffel und Nashorn) an einem einzigen Tag zu treffen! Wobei die Begegnung z.B. mit einem Kudu mit imposantem Schraubengehörn nicht weniger eindrucksvoll ist. Satara Rest Camp♦♦♦ (F)

 

Der Kruger Nationalpark ist nur einer von vielen Höhepunkten der TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee.

5 | | Kruger Nationalpark – zweite Etappe

Ihr Camp liegt in offener Baumsavannenlandschaft, umgeben von Staudämmen und Wasserlöchern. Diese ziehen viele Tiere wie Giraffen, Elen- und Säbelantilopen oder Nyalas an. Diese sind wiederum ein attraktives Nahrungsangebot für Löwen, die man hier reichlich sieht! Aber auch Hyänen sind in diesem Gebiet heimisch. Die Safari geht weiter: Den ganzen Tag sind Sie in Ihrem Tourbus auf Tierbeobachtung! Der südliche Teil des Kruger Nationalparks weist wegen der vielen großen und kleinen Flüsse eine besonders hohe Tierdichte auf. Die wichtigste Verkehrsregel hier lautet: Tiere haben Vorfahrt. Falls ein Elefant vor Ihnen auf der Straße steht und diese blockiert, kann es durchaus sein, dass Sie sich ein Weilchen gedulden müssen. Geduld ist auch an Wasserlöchern eine Tugend, die oft durch die schönsten Tiersichtungen belohnt wird. Abends verlassen Sie den Park und erreichen Ihre einladende familiäre Lodge direkt am Parkausgang. Lassen Sie den Tag auf der herrlichen Terrasse ausklingen und tauschen sich dabei über die spannendsten Tierbegegnungen des Tages aus... Abendessen. Hamiltons Lodge♦♦♦♦ (F/A)

Riesige Büffelherden durchstreifen den Kruger Nationalpark. Die Tiere können bis zu 140 cm groß und 700 kg schwer werden! Bild: Doris Jachalke, TARUK Teilnehmerin Südafrika Rundreise Königsprotee

6 | | Durchs Königreich eSwatini

Heute durchqueren Sie das Königreich eSwatini mit anmutiger Hügellandschaft, Zuckerrohr- und Eukalyptusplantagen. Der absolutistische König Mswati III. verkündete 2018 die Umbenennung von Swasiland in eSwatini. Nach alter Swasi-Tradition ist Polygamie erlaubt, der König hat 14 Ehefrauen. Nach der Grenze zurück in Südafrika befinden Sie sich in der Provinz KwaZulu Natal, dem Königreich der Zulu, und fahren ins nahe Hluhluwe-iMfolozi Wildreservat: Dies ist das älteste Tierschutzgebiet Afrikas, wo Anfang der 60er Jahre die weltweit letzten Breitmaulnashörner überlebten und die Gattung dank der Operation Rhino vor dem Aussterben gerettet wurde. Sie wohnen in einer fantastischen Boutique-Lodge malerisch auf einem Bergkamm. Abendessen. Rhino Ridge Safari Lodge♦♦♦♦ (F/A)

MEERESSCHILDKRÖTEN KOSI BAY


Bei diesen Reiseterminen verbringen Sie statt in der Mbotyi River Lodge an der Wild Coast zwei Tage in der urigen Kosi Forest Lodge: Sie liegt im nördlichsten Ausläufer des iSimangaliso Wetland Parks, welcher zu den UNESCO Weltnaturerbe-Gebieten Südafrikas zählt, nahe der mosambikanischen Grenze. Vormittags genießen Sie die Idylle Ihrer Lodge oder Sie erkunden auf einer einfachen, geführten Kanutour das wunderschöne Kosi-Seensystem. Als Höhepunkt geht es schließlich auf eine vierstündige nächtliche Exkursion mit einem Naturspezialisten. Im Infrarotlicht sehen Sie mit etwas Glück, wie Riesenschildkröten aus den Weltmeeren hier in Kosi Bay an Land kommen. Die Eiablage erfolgt dabei stets nur wenige Meter von exakt dem Ort entfernt, an dem die Mutterschildkröte einstmals selbst schlüpfte! Ein unvergesslicher Aufenthalt in einem der rar gewordenen Naturparadiese unserer Erde. Kosi Forest Lodge♦♦♦♦ (F/A)

Durch ein Schutzprogramm ist der Nashornbestand im Hluhluwe Wildreservat gesichert und Sie haben gute Chancen, hier sowohl Breitmaul- als auch die seltenen Spitzmaulnashörner zu sehen. Bild: Rainer Naujox, TARUK Teilnehmer Südafrika Rundreise Königsprotee

7 | | Rhino-Safari im Hluhluwe

Ein absolut einzigartiger Safaritag liegt vor Ihnen: Frühmorgens geht's auf Pirsch im offenen Geländewagen mit Ranger. Sie haben die allerbesten Chancen, sowohl Breit- als auch Spitzmaulnashörner sowie viele weitere Tierarten zu sichten. Was für ein magischer Moment, wenn Sie plötzlich nur wenige Meter entfernt ein Rhinozeros erspähen! Abenteuerlustige können diese Pirschfahrt sogar durch eine Safari zu Fuß in Begleitung eines bewaffnetes Wildhüters (fakultativ, ca. 47 € p. P.) ersetzen. Über die Mittagszeit entspannen Sie in der wunderschönen Lodge mit Weitblick. Am Nachmittag lädt Sie Ihr Ranger erneut zu einer Pirschfahrt im offenen Jeep ein, die nach Sonnenuntergang zu einer aufregenden Nachtpirsch mit Scheinwerfern wird. Abendessen. Rhino Ridge Safari Lodge♦♦♦♦ (F/M/A)

Ein ganz besonderes Erlebnis sind die Buschwanderungen, die zur Sicherheit von bewaffneten Rangern begleitet werden. So nah werden Sie der südafrikanischen Wildnis so schnell nicht wieder kommen! TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee

8 | | Hluhluwe und Bootsfahrt in St. Lucia

Noch einmal kommen Sie in den Genuss einer Morgenpirschfahrt im offenen Geländewagen. Nach einem ausgiebigen Brunch heißt es Abschied nehmen von dieser privilegierten Unterkunft. Sie reisen Richtung Küste ins hübsche Städtchen St. Lucia. Im UNESCO Weltnaturerbe iSimangaliso Wetland Park, dem Mündungsgebiet des St. Lucia Sees in den Indischen Ozean, gehen Sie auf eine aufregende Bootsfahrt: Meterlange Krokodile sonnen sich fast immer gut sichtbar am Ufer. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit beobachten Sie zudem Unmengen an Flusspferden, die sich im seichten Wasser kühlen – Meist sieht man nur Ohren und Nüstern aus der Wasseroberfläche herausragen. Aber halten Sie die Kamera bereit für den Moment, in dem ein Hippo sein riesiges Maul zur Schau stellt! Das ein oder andere Hippo wandert des Nachts übrigens auch gerne Mal durch die Straßen St. Lucias, um sich am saftigen Gras der gepflegten Gärten gütlich zu tun... Elephant Lake Hotel♦♦♦ (F)

Die Zulu waren Anfang des 19. Jahrhunderts die vorherrschende Macht in Südafrika und verfügten über riesige Gebiete. Heute leben die meisten Zulu in der Provinz KwaZulu-Natal. Bild: Eva Gengenbach, TARUK International, Südafrika Rundreise Königsprotee

9 | | Besuch im Zulu-Kraal und Zulu-Tänze

Weiterfahrt ins Herz des Zululands. Ihre Aussichts-Lodge liegt unmittelbar beim historischen Ort Isandlwana, wo 1879 eine der größten Schlachten zwischen der damaligen Kolonialmacht Großbritannien und dem stolzen Kriegervolk der Zulu ausgefochten wurde. Nachmittags besuchen Sie fernab üblicher Touristenrouten einen Kraal und erleben authentische Zulu-Kultur heute. Während Rinder wie eh und je den wichtigsten Besitz darstellen, haben inzwischen aber auch Mobiltelefon und Jeanshosen den Alltag erobert. Eine Vorführung traditioneller Tänze öffnet Ihnen ein Fenster in die Vergangenheit. Abendessen. Isandlwana Lodge♦♦♦♢ (F/A)

10 | | Im Bann der Drakensberge

Weiter geht es in den südlichen Abschnitt der UNESCO Weltnaturerbe Drakensberge. Das höchste Gebirge Südafrikas wird in der Sprache der Zulu auch die „Wand der aufgestellten Speere“ genannt. Die höchste Spitze reicht knapp an 3.500 Höhenmeter heran. Sie genießen die prächtige Kulisse und klare Bergluft der Drakensberge bei einer einfachen Wanderung in der tief stehenden sanften Nachmittagssonne. Abendessen. Drakensberg Gardens♦♦♦ (F/A)

Die Wild Coast ist einer der schönsten Küstenabschnitte Südafrikas - und weniger überfüllt als die Strände an der Gardenroute. Ob grüne Hügel, reizvolle Lagunen, ursprüngliche Siedlungen, imposante Felsenriffs, Klippen oder Flußmündungen - es ist für jeden Geschmack etwas dabei! Bild: Kerstin Brauner, TARUK International, Südafrika Rundreise Königsprotee

 11 | | Aus den Bergen an die Wild Coast

Aus den wilden Drakensbergen kommend, fahren Sie heute durch die abwechslungsreichen Landschaften der ehemaligen Transkei durch ländliche Gebiete immer bergab bis zum abgeschiedenen wunderschönen Küstenabschnitt der Wild Coast bei Lusikisiki. Von Ihren rustikalen Holzbungalows blicken Sie direkt auf die Lagune und den Indischen Ozean! Abendessen. Mbotyi River Lodge♦♦♦ (F/A)

Die Region am Ostkap ist ein Paradies für Paddler! TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee

12 | | Entspannung am Indischen Ozean

Ein Muße-Tag zur Erholung und Entspannung am Indischen Ozean. Wählen Sie zwischen relaxen oder aktiv sein: Sie können am Strand wandern oder eine Kanutour unternehmen, wobei Sie ein Dorf des hier lebenden Volkes der Pondo besuchen (fakultativ). Abendessen. Mbotyi River Lodge♦♦♦ (F/A)

Von der Hängebrücke am Storms River hat man einen eindrucksvollen Blick in die Schlucht und das angrenzende Meer. Bild: Kerstin Brauner, TARUK International, Südafrika Rundreise Königsprotee

13 | | Auf den Spuren Nelson Mandelas

Weiterreise durch die Heimat des Volksstammes der Xhosa. Besuch des Nelson Mandela Museums in Mthatha, sofern geöffnet. Dann kommen Sie auch durch Qunu, den Ort, in dem Nelson Mandela aufwuchs! Vorbei an weiteren Dörfern und vereinzelten Gehöften der Xhosa, erreichen Sie das ehemalige Grenzgebiet der Kapkolonie bei East London mit dem deutschen Siedlerdenkmal. Quarry Lake Inn♦♦♦♦ (F)

14 | | Gartenroute, Fynbos & Königsprotee

Fahrt über Port Elizabeth an den Beginn der berühmten Gartenroute. Als besonderen Höhepunkt für Blumenfreunde besuchen Sie hier eine Proteenfarm und bestaunen dabei auch die Königin des südafrikanischen Fynbos: Die Königsprotee, die Nationalblume Südafrikas und Namensgeberin dieser Reise. Nachmittags Wanderung im schönen Tsitsikamma Urwald zum 800 Jahre alten Big Tree. Mit seinen rund 36 Meter Höhe und neun Meter Stammumfang bringt dieser uralte Baumriese jeden Besucher zum Staunen. Abendessen. Tsitsikamma Village Inn♦♦♦ (F/A)

Von der Hängebrücke am Storms River hat man einen eindrucksvollen Blick in die Schlucht und das angrenzende Meer. Bild: Kerstin Brauner, TARUK International, Südafrika Rundreise Königsprotee

15 | | Tsitsikamma & Knysna Township

Im schönen Morgenlicht gehen Sie auf Wanderung im Tsitsikamma Nationalpark zur Mündung des Storms River zwischen Dschungel und der Brandung des Indischen Ozeans. Herrliche Fahrt auf der Gartenroute nach Knysna. Am frühen Nachmittag Besuch eines Townships vor den Toren von Knysna. In Begleitung eines lokalen Guides lernen Sie das Leben der Menschen dort kennen. Abends schlendern Sie entlang der hübschen Waterfront Knysnas. Blackwaters River Lodge♦♦♦♦ (F)

Wussten Sie, dass ein durchschnittliches Straußenei 1,5 kg wiegt? Für hartgekochte Frühstückseier in dieser Größe sollte man viel Zeit einplanen - mindestens 90 Minuten dauert es, dass Ei zu kochen. Dafür werden dann aber bis zu 10 Personen von einem Ei satt...TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee

16 | | Cango Caves und Straußenfarm

Fahrt über den Outeniqua Pass in die Halbwüstenlandschaften der Karoo nach Oudtshoorn, wo Sie die riesigen Cango Tropfsteinhöhlen besuchen. Heute sind Sie zu Gast auf einer aktiven Straußen-Gästefarm, wo Sie ein außergewöhnliches Mittagessen erwartet: Das Omelette aus nur einem einzigen Straußenei ist für eine ganze Reisegruppe ausreichend… Das Fleisch der Strauße ist schmackhaft und zugleich cholesterinarm. Nachmittags Führung über die Farm mit Einblick in das Verhalten und die Zucht der riesigen Wüstenvögel. Am Abend südafrikanische Sternenkunde mit Teleskop und einem Hobby-Astronomen. Der Sternenhimmel in der Halbwüste ist umwerfend! Mooiplaas Guesthouse♦♦♦♦ (F/M)

Blick auf Kapstadts Wahrzeichen, den Tafelberg. Mit etwas Glück können Sie beobachten, wie die Wolken das weltberühmte Tischtuch darüber breiten. Bild: Eva Gengenbach, TARUK International Südafrika Rundreise Königsprotee

17 | | Hermanus und Kapstadt auf Südafrika Rundreise

Fahrt über den Outeniqua Pass in die Halbwüstenlandschaften der Karoo nach Oudtshoorn, wo Sie die riesigen Cango Tropfsteinhöhlen besuchen. Heute sind Sie zu Gast auf einer aktiven Straußen-Gästefarm, wo Sie ein außergewöhnliches Mittagessen erwartet: Das Omelette aus nur einem einzigen Straußenei ist für eine ganze Reisegruppe ausreichend… Das Fleisch der Strauße ist schmackhaft und zugleich cholesterinarm. Nachmittags Führung über die Farm mit Einblick in das Verhalten und die Zucht der riesigen Wüstenvögel. Am Abend südafrikanische Sternenkunde mit Teleskop und einem Hobby-Astronomen. Der Sternenhimmel in der Halbwüste ist umwerfend! The Onyx Hotel♦♦♦ (F)

WALBEOBACHTUNG IN HERMANUS

Suedafrika Rundreise Königsprotee wale in hermanus
Bei allen Reiseterminen zwischen Juli und November haben Sie beste Chancen, Südkaper und Buckelwale in der Bucht vor Hermanus zu beobachten. Große Gruppen der faszinierenden Säugetiere kommen während dieser Monate hierher in die Walker Bay, um sich zu paaren und ihre Jungen groß zu ziehen. Hermanus ist einer der wenigen Orte weltweit, an denen oftmals sogar vom Land aus Wale sehr gut zu beobachten sind! Alternativ zur Wanderung entlang des Walbeobachtungs-Küstenpfads können Sie während der Wal-Saison vor Ort eine fakultative Bootsfahrt buchen, um den Riesen der Meere noch näher zu kommen. Ihr Reiseleiter hat alle Kontakte und wird die Optionen mit Ihnen besprechen.

Das Kap der Guten Hoffnung ist auch als Kap der Stürme bekannt. Machen Sie sich selbst ein Bild von den Naturgewalten, die hier toben! Bild: Michael Voss, TARUK Teilnehmer Südafrika Rundreise Königsprotee

18 | | Kap der Guten Hoffnung und Pinguine

Rundfahrt durch Kapstadt und Seilbahnfahrt auf den Tafelberg (fakultativ, da wetterbedingt, ca. 23 € p. P.). Weiterfahrt entlang einer der schönsten Küstenstraßen der Welt durch den Tafelberg Nationalpark, der sich an der Kap-Halbinsel entlang zieht. Wer will, kann durch die schöne Kapflora vom Cape Point zum Kap der Guten Hoffnung wandern. Strauße, Kap-Paviane und Klippschliefer sind hier häufig zu sehen. Auf dem Rückweg besuchen Sie eine Pinguinkolonie. In der sandigen Bucht des Boulder's Beach, geschützt zwischen kugeligen Granitfelsen, fühlen sich hier inzwischen an die 2.500 Brillenpinguine wohl. Je nach Witterung machen Sie abends einen Abstecher auf den Signal Hill, um einen Blick über das Lichtermeer Kapstadts bei Nacht zu erhaschen. The Onyx Hotel♦♦♦♢ (F)

Die Winelands bei Kapstadt gelten als Südafrikas bestes Weinanbaugebiet. Hier gibt es über 6.000 Winzer und 70 Weingüter. Bild: Eva Gengenbach, TARUK International, Südafrika Rundreise Königsprotee

19 | | In den südafrikanischen Weingebieten

Dieser Tag ist den herrlichen südafrikanischen Weingebieten gewidmet. Sie besuchen berühmte Weindörfer mit so klangvollen Namen wie zum Beispiel Paarl oder Franschhoek. Auf einem traditionsreichen Weingut kommen Sie in den Genuss einer Weinprobe erlesener Kapweine. Gemütlicher Spaziergang durch den denkmalgeschützten Stadtkern von Stellenbosch. Charakteristisch für die Weingegend Südafrikas sind Wohnhäuser im kapholländischen Stil mit eleganten Giebeln. Durch romantische, sanfte Bilderbuchlandschaften kehren Sie am Abend für eine letzte Nacht zurück nach Kapstadt. Abschiedsdinner. The Onyx Hotel♦♦♦♢ (F/A)

Die Victoria Camp an der Waterfront in Kapstadt. TARUK Südafrika Rundreise Königsprotee

20 | | Ende der Südafrika Rundreise

Zeit für letzte Einkäufe in Kapstadt und Rundgang durch Company's Garden, eine blühende Oase in der Stadtmitte neben der St. George Kathedrale und dem Parlamentsgebäude. Dann heißt es Abschied nehmen… Rückflug über Johannesburg nach Deutschland. (F)

Nach einer Reise voller Begegnungen mit der afrikanischen Tierwelt, atemberaubenden Landschaften und unterschiedlichsten Menschen geht es wieder zurück nach Hause.

21 | | Ankunft in Deutschland

Morgens Ankunft in Frankfurt oder München. Individuelle Heimreise.

Ihr Reisetermin

Anzahl der Teilnehmer:

Auswahl der Zimmerart

Auswahl der Anreise

Verlängerungen (optional, vorbehaltlich Verfügbarkeit)









Königsprotee

0 €

Gesamtpreis


Königsprotee


Preisangaben p.P. im DZ, bei Verlängerungen können ggf. Aufpreise entstehen.

Sondertermine

  • Meeresschildkröten Kosi Bay: Bei diesen Reiseterminen werden die beiden Übernachtungen an der Wild Coast (Tag 11 und 12, Mbotyi River Lodge) durch zwei Übernachtungen inkl. Programm in der urigen Kosi Forest Lodge ersetzt: Sie verbringen den 6. und 7. Reisetag im nördlichsten Ausläufer des iSimangaliso Wetland Parks, welcher zu den UNESCO Weltnaturerbe Gebieten Südafrikas zählt, nahe der mosambikanischen Grenze. Vormittags genießen Sie die Idylle der Lodge oder erkunden auf einer einfachen, geführten Kanutour das wunderschöne Kosi-Seensystem. Als Höhepunkt geht es schließlich auf eine 4-stündige nächtliche Exkursion mit einem Naturspezialisten. Im Infrarotlicht sehen Sie mit etwas Glück, wie Riesenschildkröten aus den Weltmeeren hier an Land kommen. Die Eiablage erfolgt dabei stets nur wenige Meter von exakt dem Ort entfernt, an dem die Mutterschildkröte einstmals selbst schlüpfte! Ein unvergesslicher Aufenthalt in einem der rar gewordenen Naturparadiese unserer Erde. Kosi Forest Lodge♦♦♦♦ (F/A)

Allgemeines

  • Die Reise wird mit mindestens 5 und maximal 12 Teilnehmern durchgeführt.
  • Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 35 Tage vor Reisebeginn (vgl. AGB Punkt 10).

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit South African Airways ab Frankfurt/München nach Johannesburg und zurück ab Kapstadt über Johannesburg. Falls Flüge mit der SAA nicht verfügbar sind, werden diese mit anderen IATA Airlines reserviert.
  • Flughafensteuern und Gebühren von derzeit 370 € p. P. enthalten
  • 18 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 12x Abendessen, 3x Mittagessen
  • Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vom 2. – 20. Tag
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus
  • Im Kruger Park Pirschfahrten im Kleinbus und 1x Pirschfahrt im Geländewagen, 3x Pirschfahrt im Geländewagen im Hluhluwe, Zulu-Tänze und Besuch in einem Zulu-Kraal, Proteenfarmtour, Townshiptour, Straußenfarmtour, Weinprobe
  • Alle Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen und ein Reiseführer Südafrika pro Zimmer
  • Reisepreissicherungsschein

Hinweise

  • Pass- und Visumserfordernisse sowie Gesundheitshinweise zu Südafrika finden Sie weiter unten.
  • Die Flüge sind je nach Termin ab/bis Frankfurt oder München reserviert. Sollten Sie Präferenzen haben, kontaktieren Sie uns bitte.
  • Lufthansa Anschlussflüge werden systembedingt erst einen Monat vor Abreise bestätigt. Die Buchbarkeit dieser Anschlussflüge kann leider von uns nicht garantiert werden, die Steuerung der Verfügbarkeit dafür liegt ausschließlich bei der Lufthansa. Bei Nichtverfügbarkeit buchen wir alternativ gerne ein Rail & Fly – Ticket für Sie.
  • Ihre voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie frühzeitig vor Reisebeginn.
  • Bei ausgebuchten Touren müssen Einzelreisende in der Isibindi Zulu Lodge aus Kapazitätsgründen ein Doppelzimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden teilen.
  • Falls Sie eine der Geländewagenfahrten durch einen Bush Walk ersetzen möchten, müssen Sie die Sicherheitsbelehrung vor Ort unterzeichnen. Aufgrund der Logistik kann der Bush Walk nicht immer garantiert werden. Zahlbar vor Ort.
  • Bei den Sonderterminen Meeresschildkröten Kosi Bay werden die beiden Übernachtungen an der Wild Coast durch zwei Übernachtungen inkl. Programm in der Kosi Forest Lodge ersetzt.
  • Die Reise ist nicht in allen Bestandteilen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
  • Gepäckbeschränkung 23 kg, keine Hartschalenkoffer

Einreise

  • Deutsche Staatsangehörige benötigen für touristische Aufenthalte einen Reisepass, der mindestens 30 Tage über die Reise hinaus gültig ist und mindestens drei freie Seiten hat sowie ein Rückflugticket.
  • Die Einreisebestimmungen gelten für deutsche Staatsbürger, für andere Nationalitäten existieren unter Umständen abweichende Bestimmungen. Bitte setzen Sie sich bei Fragen mit uns in Verbindung oder erkundigen sich beim jeweiligen Konsulat.
  • Führt Ihre Reise durch eSwatini/Lesotho, muss der Pass mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig sein. Bei Einreise wird eine gebührenfreie Besuchsgenehmigung für maximal 90 Tage erteilt. Minderjährige müssen eine internationale Geburtsurkunde sowie eine Einverständniserklärung beider Sorgeberechtigter vorweisen.
  • Sollten Sie eine Einverständniserklärung für Minderjährige benötigen, erhalten Sie von uns auf Nachfrage eine Vorlage.

Gesundheit

  • Für Südafrika-Reisen sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.
  • In einigen Landesteilen (z.B. Kruger Nationalpark, KwaZulu Natal, Limpopo) besteht ein Malariarisiko. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Hausarzt oder einem Tropeninstitut, ob eine Malariaprophylaxe für Sie sinnvoll ist.
  • In jedem Fall sollten Sie angepasste (lange, helle) Kleidung tragen und Insektenschutzmittel verwenden.

Reiseversicherung

  • TARUK empfiehlt, zu allen Reisen umfassende Reiseversicherungen (Reiserücktrittskostenversicherung, Auslandskrankenversicherung inkl. Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod) abzuschließen. Diese sollten immer sofort nach Erhalt der Rechnung abgeschlossen werden.
  • Unser langjähriger Partner, der Elvia Reiseschutz der Allianz, bietet verschiedene Reiseschutz-Lösungen an. Eine Übersicht finden Sie hier in unserem Infoblatt
  • Alle Informationen zu den Reiseversicherungen finden Sie auch unter diesem Link, wo Sie Ihr Reiseschutz-Paket buchen können.

Preisangaben p.P. im DZ, bei Verlängerungen können ggf. Aufpreise entstehen.

Sondertermine

  • Walbeobachtung in Hermanus: Bei allen Reiseterminen zwischen Juli und November haben Sie beste Chancen, Südkaper und Buckelwale in der Bucht vor Hermanus zu beobachten. Alle Infos zur spannenden Walbeobachtung – sogar vom Land aus – finden Sie im Reiseverlauf bei Tag 17. 

  • Meeresschildkröten Kosi Bay: Bei diesen Reiseterminen entdecken Sie das wunderschöne Kosi-Seensystem. Als Höhepunkt sehen Sie während einer nächtlichen Exkursion mit einem Naturspezialisten, wie Riesenschildkröten aus den Weltmeeren hier in Kosi Bay an Land kommen. Die Details der abgewandelten Route finden Sie im Reiseverlauf bei Tag 6.

Allgemeines

  • Die Reise wird mit mindestens 5 und maximal 12 Teilnehmern durchgeführt.
  • Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 35 Tage vor Reisebeginn (vgl. AGB Punkt 10).

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit South African Airways ab Frankfurt/München nach Johannesburg und zurück ab Kapstadt über Johannesburg. Falls Flüge mit der SAA nicht verfügbar sind, werden diese mit anderen IATA Airlines reserviert.
  • Flughafensteuern und Gebühren von derzeit 460 € p. P. enthalten
  • 18 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 11x Abendessen, 2x Mittagessen
  • Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vom 2. – 20. Tag
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus
  • Geländewagenpirsch im Kruger, Bootsfahrt St. Lucia in internationaler Gruppe
  • Halb- und ganztägige Pirschfahrt im Kruger im Kleinbus, 3x Geländewagenpirsch im Hluhluwe, Zulu-Tänze und Besuch in einem Zulu-Kraal, Proteenfarmtour, Townshiptour, Straußenfarmtour, Weinprobe
  • Alle Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen und ein Reiseführer Südafrika pro Zimmer
  • Reisepreissicherungsschein

Hinweise

  • Die Flüge sind je nach Termin ab/bis Frankfurt oder München reserviert. Sollten Sie Präferenzen haben, kontaktieren Sie uns bitte.
  • Auf Anfrage können wir die Vermittlung von Zubringerflügen prüfen. Leider kann die Buchbarkeit nicht garantiert werden, da die Steuerung bei der jeweiligen Airline liegt. Anschlussflüge werden systembedingt erst einen Monat vor Abreise bestätigt.
  • Ihre voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie frühzeitig vor Reisebeginn.
  • Falls Sie im Hluhluwe eine Pirschfahrt durch einen Bush Walk ersetzen möchten, müssen Sie die Sicherheitsbelehrung vor Ort unterzeichnen. Aufgrund der Logistik kann der Bush Walk nicht immer garantiert werden. Zahlbar vor Ort.
  • Bei den Sonderterminen Meeresschildkröten Kosi Bay werden die beiden Übernachtungen an der Wild Coast durch zwei Übernachtungen inkl. Programm in der Kosi Forest Lodge ersetzt.
  • Gepäckbeschränkung 23 kg, keine Hartschalenkoffer

Einreise

  • Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen für touristische Aufenthalte einen Reisepass, der mindestens 30 Tage über die Reise hinaus gültig ist und mindestens drei freie Seiten hat sowie ein Rückflugticket.
  • Für eSwatini/Lesotho, muss der Pass mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein. Bei Einreise wird eine gebührenfreie Besuchsgenehmigung für maximal 90 Tage erteilt.
  • Minderjährige müssen eine internationale Geburtsurkunde sowie eine Einverständniserklärung beider Sorgeberechtigter vorweisen.
  • Sollten Sie eine Einverständniserklärung für Minderjährige benötigen, erhalten Sie von uns auf Nachfrage eine Vorlage.

Gesundheit

  • Für Südafrika-Reisen sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.
  • In einigen Landesteilen (z.B. Kruger Nationalpark, KwaZulu Natal, Limpopo) besteht ein Malariarisiko. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Hausarzt oder einem Tropeninstitut, ob eine Malariaprophylaxe für Sie sinnvoll ist.
  • In jedem Fall sollten Sie angepasste (lange, helle) Kleidung tragen und Insektenschutzmittel verwenden.
  • Die Reise ist nicht in allen Bestandteilen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Reiseversicherung

  • TARUK empfiehlt, zu allen Reisen umfassende Reiseversicherungen (Reiserücktrittskostenversicherung, Auslandskrankenversicherung inkl. Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod) abzuschließen. Diese sollten immer sofort nach Erhalt der Rechnung abgeschlossen werden.
  • Unser langjähriger Partner, der Elvia Reiseschutz der Allianz, bietet verschiedene Reiseschutz-Lösungen an. Eine Übersicht finden Sie hier in unserem Infoblatt
  • Alle Informationen zu den Reiseversicherungen finden Sie auch unter diesem Link, wo Sie Ihr Reiseschutz-Paket buchen können.

Privatreise

    Inseltraum Mauritius – Sakoa Boutique Hotel

    ab 1.799 

    TARUK Verlängerung Mauritius Jalsa Beach Hotel

    1 | Zwischenstopp in Johannesburg

    Vor dem Tagesflug nach Mauritius Nacht in Flughafennähe. Übernachtung in der Aerotropolis Guest Lodge♦♦♦ (F)

    2 – 6 | Relaxen an Mauritius’ Traumstränden

    Das Sakoa Boutique Hotel bietet mit nur 16 Zimmern eine persönliche Wohlfühlatmosphäre. Das Hotel verfügt über Pool, Bar und Restaurant. Es bietet Ihnen viele Möglichkeiten zum Wassersport und diverse Tourangebote rund um Mauritius. Fünf Übernachtungen im Zimmer mit Meerblick und Halbpension. Sakoa Boutique Hotel♦♦♦♦  (F/A)

    7 – 8 | Abschied von Mauritius

    Vormittags Strand! Flughafentransfer ca. 1:15 Std. Flug mit SAA über Johannesburg nach Frankfurt. Ankunft am Folgetag. (F)

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer      1.799 €
    Einzelzimmerzuschlag                 475 €

    Leistungen:

    • Flug Johannesburg – Mauritius – Johannesburg mit SAA oder einer anderen IATA Airline
    • Flughafensteuern von derzeit 251 € p. P. enthalten
    • 6 Übernachtungen mit Frühstück in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC, auf Mauritius Halbpension und Meerblick
    • Englischsprachige Flughafentransfers

    Hinweise:

    • Über Weihnachten und Silvester Aufpreis auf Anfrage
    • März bis Oktober Rückflug nur nach München. Rückflug nach Frankfurt mit Zusatznacht in Johannesburg. Je nach Verfügbarkeit des Rückflugs kann ein Aufpreis entstehen.
    • Flüge inkl. Langstrecke mit der SAA nötig
    • Preis gültig bei 2 Teilnehmern

    Idyllische Weinberge – Van der Stel Manor

    ab 375 

    1 – 3 | Erholung in den Weingebieten

    Transfer von Kapstadt zur Unterkunft Ihrer Wahl im Herzen der idyllischen Weinberge des Westkaps. Drei Übernachtungen mit Frühstück. (F)

    Das Van der Stel Manor ist ein liebevoll restauriertes kapholländisches Herrenhaus aus dem Jahr 1910. Ihr Deluxe-Zimmer verfügt über eine Terrasse mit Zugang zu Pool und Rosengarten. Die Lage am Rande des Stadtkerns von Stellenbosch ermöglicht herrliche Spaziergänge und den Besuch hervorragender Restaurants und erlesener Weingüter. Van der Stel Manor♦♦♦♦

    4 – 5 | Abschied von Südafrika

    Transfer zum Flughafen und Rückflug über Johannesburg. Ankunft am Folgetag. (F)

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer   375 €
    Einzelzimmerzuschlag              210 €

    Leistungen:

    • 3 Übernachtungen mit Frühstück in der angeführten bzw. gleichwertigen Unterkunft im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
    • Englischsprachige Transfers

    Hinweise:

    • Je nach Verfügbarkeit des späteren Rückflugs kann ein Aufpreis entstehen.
    • Preis gültig bei 2 Teilnehmern

    Inseltraum Mauritius – Zilwa Attitude

    ab 1.499 

    TARUK Verlängerung Mauritius Zilwa Attitude

    1 | Flughafenhotel Johannesburg

    Vor dem Tagesflug nach Mauritius Nacht in Flughafennähe. Aero Guest Lodge♦♦♦ (F)

    2 – 6 | Flug nach Mauritius

    Flug von Johannesburg nach Mauritius. Transfer in Ihr Hotel an der Nord(ost)küste. Das schöne Strandhotel Zilwa Attitude liegt in der Nähe des ruhigen Fischerorts Grand Gaube. Von Ihrem Zimmer mit Meerblick schauen Sie auf die ruhigen Strände, die Bucht und die spektakulären nördlichen Inseln. Das Hotel bietet Pool, Bar und Restaurant sowie gute Möglichkeiten für Wassersport und interessante Tagesausflüge rund um Mauritius. Fünf Übernachtungen mit Halbpension, Hotel Zilwa Attitude♦♦♦♦ (F/A).

    7 – 8 | Abschied von Mauritius

    Vormittags Strand! Flughafentransfer ca. 1:15 Std. Flug mit SAA über Johannesburg nach Frankfurt. Ankunft am Folgetag. (F)

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer      1.499 €
    Einzelzimmerzuschlag                 665 €

    Leistungen:

    • Flug Johannesburg – Mauritius – Johannesburg mit SAA oder einer anderen IATA Airline
    • Flughafensteuern von derzeit 251 € p. P. enthalten
    • 6 Übernachtungen mit Frühstück in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC, auf Mauritius Halbpension und Meerblick
    • Englischsprachige Flughafentransfers

    Hinweise:

    • Über Weihnachten und Silvester Aufpreis auf Anfrage
    • März bis Oktober Rückflug nur nach München. Rückflug nach Frankfurt mit Zusatznacht in Johannesburg. Je nach Verfügbarkeit des Rückflugs kann ein Aufpreis entstehen.
    • Flüge inkl. Langstrecke mit der SAA nötig
    • Preis gültig bei 2 Teilnehmern

    Inseltraum Mauritius – Hotel Recif Attitude

    ab 1.199 

    TARUK Verlängerung Mauritius Jalsa Beach Hotel

    1 | Flughafenhotel Johannesburg

    Vor dem Tagesflug nach Mauritius Nacht in Flughafennähe. Übernachtung in der Aerotropolis Guest Lodge♦♦♦ (F)

    2 – 6 | Flug nach Mauritius

    Flug von Johannesburg nach Mauritius. Transfer in Ihr Hotel an der Nordostküste. Das Hotel Recif Attitude♦♦♦ beherbergt in einer kleinen, geschützten Bucht ausschließlich erwachsene Gäste. Fünf Übernachtungen mit Halbpension, Hotel Recif Attitude♦♦♦ (F/A)

    7 – 8 | Abschied von Mauritius

    Vormittags Strand! Flughafentransfer ca. 1:15 Std.. Flug mit SAA über Johannesburg nach Frankfurt. Ankunft am Folgetag. (F)

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer      1.199 €
    Einzelzimmerzuschlag                 440 €

    Leistungen:

    • Flug Johannesburg – Mauritius – Johannesburg mit SAA oder einer anderen IATA Airline
    • Flughafensteuern von derzeit 251 € p. P. enthalten
    • 6 Übernachtungen mit Frühstück in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC, auf Mauritius Halbpension und Meerblick
    • Englischsprachige Flughafentransfers

    Hinweise:

    • Über Weihnachten und Silvester Aufpreis auf Anfrage
    • März bis Oktober Rückflug nur nach München. Rückflug nach Frankfurt mit Zusatznacht in Johannesburg. Je nach Verfügbarkeit des Rückflugs kann ein Aufpreis entstehen.
    • Flüge inkl. Langstrecke mit der SAA nötig
    • Preis gültig bei 2 Teilnehmern

    Strand an der False Bay

    ab 290 

    1 – 3 | Stranderholung in Gordon’s Bay

    Transfer von Kapstadt ins ungefähr eine Fahrstunde entfernte Gordon’s Bay am östlichen Ende der False Bay. Der weißsandige Bikini Beach gilt als besonders windgeschützt und zum Flanieren geeignet. So lässt es sich nach einer erlebnisreichen Rundreise herrlich entspannen! An der Promenade reihen sich Fischrestaurants, Pubs und Cafés aneinander. Boots- oder Hochseeangeltouren sind vor Ort buchbar. Das Gästehaus Manor on the Bay ist ein Herrenhaus aus dem Jahre 1862, nur durch eine ruhige Straße vom Strand getrennt. Das Haus bietet gepflegte Unterkunft in 13 Zimmern. Frühstück wird am Pool oder im Speiseraum serviert. Von der Terrasse ist zwischen August und Dezember Walbeobachtung möglich! Mitte April bis Mitte September ist keine Badesaison in Südafrika. Drei Übernachtungen mit Frühstück in Zimmern mit Meerblick im Gästehaus Manor on the Bay♦♦♦♦ (F)

    4 – 5 | Transfer zum Flughafen Kapstadt

    Je nach Abflug können Sie auch diesen Tag noch in Gordon‘s Bay genießen. Der Transfer zum Flughafen dauert ca. 35 Minuten. Rückflug über Johannesburg nach Deutschland, Ankunft dort am Folgetag. (F)

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer     290 €

    Einzelzimmerzuschlag                110 €

    Leistungen:

    • Englischsprachige Transfers Kapstadt – Gordon’s Bay – Flughafen
    • 3 Übernachtungen mit Frühstück in der angeführten bzw. gleichwertigen Unterkunft im Doppelzimmer mit Meerblick mit Bad/Dusche und WC

    Hinweise:

    • Je nach Verfügbarkeit des späteren Rückflugs kann ein Aufpreis entstehen.
    • Preis gültig bei 2 Teilnehmern

    Victoria Falls und Chobe

    ab 739 

    1 | Ankunft in Victoria Falls

    Transfer zur Bayete Guest Lodge♦♦♦♢ (F)

    2 | Victoria Wasserfälle

    Freier Tag für den Besuch der Victoria Fälle. Fakultativ Helikopterflug oder Bootsfahrt auf dem Sambesi. Bayete Guest Lodge♦♦♦ (F)

    3 | Bootsfahrt auf dem Chobe

    Transfer nach Kasane in Botswana. Safari-Bootsfahrt in den Chobe NP zum Sonnenuntergang. Abendessen. The Old House♦♦♦(F/A)

    4 | Auf Pirsch im Chobe Nationalpark

    Morgens Pirschfahrt im Geländewagen durch den Chobe NP, ein einmaliges Safariparadies. Nachmittags Entspannung in der Lodge mit Flussblick. Fakultativ weitere Bootsfahrt. Abendessen. The Old House♦♦♦ (F/A)

    5 – 6 | Abschied von Botswana

    Transfer zum Flughafen. (F)

     

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer     739 €

    Einzelzimmerzuschlag                   179 €

     

    Leistungen:

    • 4 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
    • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 2x Abendessen
    • Boots- und Geländewagenfahrt mit englischsprachigem Ranger inkl. Eintrittsgelder, englischsprachige Transfers

     

    Hinweise:

    • Passend zu Ihrer Rundreise erstellen wir Ihnen gern ein individuelles Flugarrangement. Preis ca. 610 € bis 710 € pro Person je nach Fluggesellschaft. Je nach Verfügbarkeit kann eine Zusatzübernachtung notwendig sein.
    • Nicht enthalten: Visumgebühr von derzeit US$ 30 für Simbabwe (und ggf. Sambia Tagesvisum US$ 20), die bei Einreise bar in US$ zu entrichten ist.
    • Nicht enthalten: Eintrittsgeld Victoria Fälle, derzeit ca. US$ 30

    Idyllische Weinberge – Weingut Zevenwacht

    ab 299 

    TARUK Verlängerung Erholung auf einem Weingut

    1 – 3 | Erholung in den Weingebieten

    Transfer von Kapstadt zur Unterkunft Ihrer Wahl im Herzen der idyllischen Weinberge des Westkaps. Drei Übernachtungen mit Frühstück. (F)

    Das historische Weingut Zevenwacht, gegründet anno 1800, liegt ca. 20 km von Stellenbosch entfernt. Hier genießen Sie Ruhe und erstklassige Weine aus gutseigener Produktion. Sie wohnen in luxuriösen Suiten mit Terrasse und Weitblick bis zu Table Bay und False Bay. Zum Anwesen gehören ein exquisites Restaurant, Pool, Tennisplatz und Sauna. Und natürlich können Sie an einer Kellerführung mit Weinprobe teilnehmen! Weingut Zevenwacht♦♦♦♦ (F)

    4 – 5 | Abschied von Südafrika

    Transfer zum Flughafen und Rückflug über Johannesburg. Ankunft am Folgetag. (F)

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer      299 €
    Einzelzimmerzuschlag                 210 €

    Leistungen:

    • 3 Übernachtungen mit Frühstück in der angeführten bzw. gleichwertigen Unterkunft im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
    • Englischsprachige Transfers

    Hinweise:

    • Je nach Verfügbarkeit des späteren Rückflugs kann ein Aufpreis entstehen.
    • Preis gültig bei 2 Teilnehmern

    Victoria Wasserfälle – ab Johannesburg

    ab 999 

    Blick auf die Victoria Fälle mit Regenborgen. TARUK Verlängerung Victoria Falls - ab Johannesburg

    1 | Zwischenstopp in Johannesburg

    Ende Ihrer Rundreise und Übernachtung nahe des Flughafens Johannesburg. Aerotropolis Guest Lodge♦♦♦ (F)

    2 | Flug nach Victoria Falls

    Flug von Johannesburg nach Victoria Falls in Simbabwe und Transfer zur Ilala Lodge♦♦♦♦ (F)

    3 | „Mosi oa Tunya“, donnernder Rauch

    Ihre sehr schöne Lodge liegt 20 Minuten zu Fuß oder zehn Minuten im Taxi von den Victoriafällen entfernt. Sie haben den ganzen Tag Zeit, um die Fälle zu besuchen und von einem Aussichtspunkt zum nächsten zu spazieren. Sie können über die Brücke auf die sambische Seite wandern, einen Helikopterrundflug buchen oder auch eine Bootsfahrt zum Sonnenuntergang auf dem Sambesi unternehmen (fakultativ). Ilala Lodge♦♦♦♦ (F)

    4 – 5 | Flug nach Deutschland

    Legerer Vormittag. Flughafentransfer und Flug über Johannesburg nach Frankfurt. Ankunft am Folgetag. (F)

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer      999 €
    Einzelzimmerzuschlag                 225 €

    Leistungen:

    • Linienflug Johannesburg – Victoria Falls – Johannesburg mit SAA oder einer anderen IATA Airline
    • Flughafensteuern und Gebühren von derzeit 262 € p. P. enthalten
    • 3 Übernachtungen mit Frühstück in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
    • Englischsprachige Flughafentransfers

    Hinweise:

    • Nicht enthalten: Visumgebühr von derzeit US$ 30 für Simbabwe (und ggf. Sambia Tagesvisum US$ 20), die bei Einreise bar in US$ zu entrichten ist und Eintrittsgeld Victoria Fälle, derzeit ca. US$ 30.
    • Je nach Verfügbarkeit des späteren Rückflugs kann ein Aufpreis entstehen.
    • Flüge inkl. Langstrecke mit der SAA nötig
    • Preis gültig bei 2 Teilnehmern

Franz Malan

Mit großem Erfolg begleitet Franz Malan seit vielen Jahren TARUK Reisen in Südafrika, Namibia, Botswana, Sambia, Malawi und Tansania. Wenn er nicht auf Tour ist, wohnt der gebürtige Südafrikaner und Jurist in der Nähe von Pretoria. Seine Tätigkeit als Staatsanwalt hat er zugunsten der Reiseleitertätigkeit aufgegeben. Unsere Kunden schätzen Franz Malan für sein fundiertes Wissen zu Kultur, Geschichte, Tradition, Botanik, Fauna aber auch alltäglichen Belangen des Lebens im südlichen Afrika – kurz gesagt: zu allen Themen, die auf einer Afrikareise interessant und wichtig sind. Dazu kommt langjährige Erfahrung und Fahrpraxis in Kleinbussen und Allradfahrzeugen.

Eine wunderbare Reise mit dem besten Guide überhaupt, er hat enorm hohes Wissen in allen Bereichen. Glück für Sie und für uns, dass Franz als Guide für TARUK arbeitet!
Erika und Franz Gruber TARUK Botswana Reise Ruf der Wildnis im April 2017

Franz Malan ist der beste Reiseleiter, den man sich wünschen kann. Er ist wie ein wandelndes Lexikon und bleibt einem auf keine Frage eine Antwort schuldig – egal ob es um das Land, die Tiere oder die Menschen geht, er weiß einfach alles.
Petra und Sabine Kuhnle aus Oftersheim, TARUK Botswana/Simbabwe/Südafrika Reise Ruf der Wildnis im September 2016

Herr Malan war ein äußerst angenehmer und kompetenter Reiseleiter, der gut zu unserer Gruppe passte.
Annegret und Werner Haubrichs aus Heiligenhaus TARUK Botswana Reise Ruf der Wildnis, Juli 2016

Franz´ Wissen ist auf allen Gebieten sehr umfangreich und ließ uns gerne daran teilhaben, sehr verständlich und ohne aufdringlich zu sein. Der beste Reiseleiter, den ich bisher kennenlernen durfte.
Annegret Wanka, TARUK Botswana Reise Ruf der Wildnis, April/Mai 2016

Franz Malan war wie immer ein außergewöhlich kometenter Tourguide. Sein Wissen über Flora, Faune, Geologie und Landesgeschichte scheinen unbegrenzt zu sien. Mit ihm unterwegs zu sein, ist eine Bereicherung.
Mareike Thomé Nambia Spezial Reise im Oktober 2015

Franz Malan war für uns der perfekte Reiseleiter. Unaufdringlich, ruhig und besonnen. Informationen zum richtigen Zeitpunkt und gut dosiert. Er hatte die Gruppe gut im Griff.
Karin und Markus Huchler aus Meckenbeuren, Südafrika Rundreise Königsprotee im März 2015

Der Reiseleiter Franz Malan war mit seinem Wesen, seiner Freundlichkeit und seinem Wissen ein Glücksfall!
Mechtild und Walter Krah aus Fulda, Südafrika Rundreise Königsprotee im Februar 2015

Franz Malan ist der beste Reiseleiter, den wir je hatten. Er blieb uns keine Antwort schuldig! Seine ruhige, souveräne Art war sehr angenehm. Er kennt sich sehr gut aus!
Christa und Walter Wendrich aus Langenfeld, Reise Ruf der Wildnis im September 2013

Wir können uns nicht vorstellen, dass ein anderer Reiseleiter besser gewesen wäre. Seine ruhige und besonnene Art und das richtige Verhältnis von Freiraum und Vorgaben bei der Programmumsetzung haben sehr zum Gelingen der Reise beigetragen.
Heidrun und Volker Moron aus Wannweil, Namibiareise Welwitschia im Juni 2012

TARUK kann stolz sein. Wir haben bei unseren vielen Reisen mit anderen großen Reiseveranstaltern noch nie einen so klasse Reiseleiter gehabt. Herr Franz Malan ist kompetent und menschlich super.
Dagmar und Reiner Apel aus Berlin, Reise Ruf der Wildnis im Oktober 2012

Karl Hasselberg

Ein Reiseleiter, wie er nicht einmal im Buche steht. Karl sprudelt vor Wissen, Informationen und Kompetenz. Er war flexibel in der Gestaltung und offerierte so manch zusätzliches Highlight. Ihm und TARUK an dieser Stelle noch einmal vielen Dank. Ohne Einschränkungen eine gelungene, schöne Urlaubsreise durch Südafrika!
Andrea und Jörg Stahnke, Königreiche Südafrikas im März 2015

 

Ein großes Lob für unseren Reiseleiter Karl Hasselberg für seine überaus große Kompetenz und sein Engagement! Die Reise war informativ, kompakt, unvergesslich. DAS Afrika-Erlebnis für uns.
Ingrid und Rainer Reichenbach aus Kitzscher, Königreiche Südafrikas im Februar 2015

 

Mit unserem Reiseleiter Karl Hasselberg waren wir sehr zufrieden. Er hat uns Land und Leute wirklich näher gebracht, konnte alle unsere Fragen beantworten und hat uns immer wieder extra noch was gezeigt. “Karl war super!” Eine sehr interessante Reise mit vielen verschiedenen Facetten, die Südafrika von ganz unterschiedlichen Seiten gezeigt hat.
Renate und Werner Miesebach, Königreiche Südafrikas im November 2014

 

Das vielseitige Programm und die gut gewählte Reiseroute ergaben zusammen mit den fachlichen und persönlichen Erläuterungen des Reiseleiters Karl einen guten Überblick über das Land! Eine sehr schöne und intensive Reise!
Susanne und Ingo Brink, Reise Königreiche Südafrikas im Februar 2014

 

Unser Reiseleiter, Karl Hasselberg, hat seine Aufgabe (Reiseleiter und Fahrer) bravourös gemeistert. Ihm gehört unser Dank, denn er trug dazu bei, dass diese Reise unvergesslich bleibt.
Ludmila und Frank Wehner, Reise Königreiche Südafrikas im Mai 2013

 

Karl ist sehr zu empfehlen. Er ist ein Profi und man merkt, dass er schon 30 Jahre Erfahrung hat. Er liebt sein Land und konnte uns auch arg Gewöhnungsbedürftiges (begrenztes Stromangebot in Lesotho) verständlich machen. Seine Kenntnisse zur Geschichte Südafrikas und zur Tier- und Pflanzenwelt sind exzellent, seine Sprachkenntnisse und sein Übersetzungstalent schwer zu überbieten. Es hat alles so geklappt, wie es angekündigt wurde. Danke Karl!
Anett und Peter Woraczek, Reise Königreiche Südafrikas im September 2012

Herbert Peter

Herbert Peter ist genial! Er versuchte sogar Unmögliches möglich zu machen… Haben uns wie eine Familie gefühlt. Gesungen, gelacht und viel, viel neues Wissen erlangt. Bekamen auch Foto-Tipps. Danke, Herbert!
Marlise und Johann Stöckli aus Affoltern a. Albis, Südafrika-, Namibia- und Botswana Rundreise Kreuz des Südens im September 2014

 

Jederzeit wieder mit Herbert Peter! Zuverlässig, einsatzstark, mit gutem Kontakt zu Einheimischen und Reisenden. Eine wunderschöne Reise!
Claudia Gleisner und Stephan Müller aus Berlin, Botswana Rundreise Okavango Lilie im Mai 2014

Herbert Peter ist ein excellenter Reiseleiter. Durch seine Kontaktfreudigkeit, sein Wissen und seine Kenntnisse über Südafrika erlebten wir oft nicht geplante Events – und somit das Land hautnah. Er war immer um uns, übersetzte, beriet uns bei Einkäufen und baute Kontakt zu Menschen auf. Man gewinnt den Eindruck er kennt jeden Baum, jede Pflanze und jedes Tier. Es war einfach toll mit Herbert diese Land kennen zu lernen. Wir hatten eine schöne zeit und würden gerne wieder mit ihm reisen.                                                                                                                        Margrit und Bernel Lemm, Südafrika Reise Königsprotee Oktober 2012

Rudi Gottschall

Rudi ist ein sehr verantwortungsbewusster, professioneller Reiseleiter und hat alles perfekt organisiert. Tolle Leistung!
Reno Petersen und Helmut Zude aus Lörrach, Südafrika Reise Königsprotee im November 2014

Rudi Gottschall vermittelte nicht nur Informationen zu Sehenswürdigkeiten, sondern informierte uns tiefgründig in Geschichte und Kultur Südafrikas, so dass Probleme, Sorgen und Zukunftsaussichten Südafrikas verstanden wurden. Eine wunderschöne Reise.
Renate und Bernd Ochs, Südafrika Reise Königsprotee im September 2012

 

Und nun zum Reiseleiter Rudi Gottschall: Wir können Ihnen versichern, er hat sehr gute Arbeit abgeliefert. Er ist sehr engagiert und es ist ihm ein Anliegen, den Teilnehmern die Augen zu öffnen für ein Land mit vielen Gesichtern. Es hat uns viel Hintergrundinformationen geliefert und war bereit, stundenland über alle auftretenden Fragen zu diskutieren.
Bei unserem Selbstfahrerteil nach der geführten Tour hat er uns manchmal gefehlt und wir hätten ihn gerne weiter mit Fragen gelöchert. Er hat uns jedoch viele Tipps für diesen Teil der Reise mit auf den Weg gegeben und sich per SMS nach unserem Wohlbefinden erkundigt. Wir hatten eine wunderschöne Reise mit viel Stoff zum Nachdenken über ein Land im Aufbruch und werden TARUK als Anbieter für außergewöhnliche Südafrika-Reisen weiter empfehlen!
Birgit und Gerhard Arnold aus Heidenrod, Südafrika Reise Königsprotee im Herbst 2010

Mariette Kokxhoorn

Mariette Kokxhoorn ist Südafrikanerin holländischer Abstammung. Sie spricht fließend Deutsch, Englisch und Afrikaans und besitzt langjährige Erfahrung als Reiseleiterin in ganz Südafrika.

Klaus Minges

Wir hatten mit Klaus Minges einen sehr kompetenten Reiseleiter!
Gabriele und Hans-Peter Amann aus Horben, Südafrika Reise Königsprotee im Oktober 2014

Boris Mohr

Boris Mohr ist der beste Reiseleiter, den man sich wünschen kann. Er verfügt über enormes Wissen, sei es über Geschichte, Botanik und Tierwelt. Durch sein großes Engagement fühlte sich jeder gut aufgehoben.
Brigitte u. Hans-Joachim Rüdiger, TARUK Südafrika-Reise Königsprotee im Februar 2018


Ein hervorragender Reiseleiter
! Die fachlichen Informationen durch Boris übertrafen unsere Erwartungen. Er hat uns durch sein Wissen bezüglich Geschichte, Flora und Fauna sehr beeindruckt und somit Südafrika näher gebracht. Boris Mohr ist mehr als ein “Topp-Reiseleiter”, der uns rund um die Uhr toll betreut hat.
Joachim Ney u. Brigitte Weindel, TARUK Südafrika-Reise Königreiche im Oktober 2017

Boris hat ein sehr gutes Wissen aufweisen können. Er hat alles sehr, sehr gut erklärt, was uns besonders gut gefallen hat und weshalb wir einiges lernen konnten. Boris ist einfach spitze – ein super Reiseleiter und in allem perfekt!!
Inge u. Hans-Peter Petersen, TARUK Südafrika-Reise Königsprotee im Mai 2017

Unser Reiseleiter Boris Mohr war sehr kompetent, wusste sehr viel über die Geschichte Südafrikas, ebenso über Flora und Fauna. Er war sehr hilfsbereit von morgens bis abends, immer pünktlich, half, wo er konnte, recherchierte noch abends nach Fragen, die nicht sofort beantwortet werden konnten und ist ein sehr sicherer Autofahrer. Wir haben uns super “betreut” gefühlt!
Gerda u. Achim Fritz, TARUK Südafrika-Reise Königreiche im Februar 2017

Zebra Country Bush Lodge

In der herrlichen Zebra Country Bush Lodge♦♦♦♢ erfahren Sie pures ländliches Leben. Versteckt in der buschigen, südafrikanischen “Countrysite”, erwarten Sie ein idyllischer Außenpool, ein großes Restaurant und eine Badewanne mit Dusche in jedem Zimmer. Machen Sie es sich gemütlich im Garten oder an der Lodge-eigenen Bar und genießen Sie die ruhigen Abendstunden dieser ländlichen Gegend.

Zebra Country Bush Lodge♦♦♦Pretoria/Umland, Südafrika

Blyde Mountain Country House

Im Blyde Mountain Country House♦♦♦♦ steht für Sie ein überaus freundliches Personal bereit. Außerdem wartet ein gutes Frühstück, eine atemberaubende Aussicht auf die Schönheit der Blyde Mountains und eine außerordentlich entspannte Atmosphäre auf Sie. Jedes Zimmer dieser Unterkunft ist individuell eingerichtet, und somit besonderes in seiner Einzigartigkeit. 

Blyde Mountain Country House♦♦♦♦ , Hoedspruit, Südafrika

Satara Rest Camp

Das Satara Rest Camp♦♦♦ wurde inmitten des Kruger Nationalparks gebaut und ist umgeben von Naturschutzgebiet und purer Wildnis. Das im afrikanischen Stil authentisch eingerichtete Camp befindet sich in der wildreichsten Region des Kruger Nationalparks und ist eines der größten Camps des Parks. Die Lodge zählt zu den besten Plätzen auf der Welt, an dem Löwen beobachtet werden können.

Satara Rest Camp♦♦♦, Kruger Nationalpark, Südafrika

Komati River Chalets

Die Komati River Chalets♦♦♦ empfangen Sie am Zusammenfluss des Komati mit dem Crocodile River und bietet Ihnen eine komfortable Unterkunft in wilder Landschaft. Die Unterkünfte im Kamati River Chalets verfügen jeweils über einen eigenen Eingang, einen Sitzbereich und eine Küche. Die klimatisierten Unterkünfte öffnen sich auf eine Terrasse, die von einem tropischen Garten umgeben ist.

Komati River Chalets♦♦♦ , Komatipoort, Südafrika

Rhino Ridge Safari Lodge

Die Rhino Ridge Safari Lodge♦♦♦♦ bietet Ihnen ein Spa, einen Außenpool und ein Restaurant. Von hier aus können Sie die Aussicht auf die Weiten des ältesten Naturschutzgebietes Afrikas genießen und bei gutem Wetter unter sternenübersätem Himmel Ihre Mahlzeiten zu sich nehmen. Der 96.000 Hektar große Park ist die Heimat einer Vielzahl von Arten, einschließlich Geparden, Elefanten, Giraffen und Büffel.

Rhino Ridge Safari Lodge♦♦♦♦, Zululand/Hluhluwe – iMfolozi Game Reserve, Südafrika

Isibindi Zulu Lodge

Auf einem privaten Wildreservat in Rorke’s Drift in der Nähe von Dundee erwartet Sie die Isibindi Zulu Lodge♦♦♦♦ mit einem Infinity-Pool, einem Garten und einem Restaurant. Bestaunen Sie den herrlichen Blick auf das Naturschutzgebiet vom Holzbalkon aus und genießen Sie das beeindruckende Ambiente dieser Lodge. Die Lounge mit einem großen Kamin eignet sich ideal zum Entspannen nach einem Tag im Freien.

Isibindi Zulu Lodge♦♦♦♦, Zululand/Eshowe, Südafrika

Drakensberg Gardens

Das Resort Drakensberg Gardens♦♦♦ liegt im südlichen Drakensberg und bietet geräumige Unterkünfte, drei Außenpools mit malerischem Bergblick sowie ein gut ausgestattetes Fitnesscenter. Entspannung versprechen außerdem ein Whirlpool und eine Sauna. Darüber hinaus steht Ihnen Folgendes zur Verfügung: Golfplatz, Innenpool und 4 Bars/Lounges.

Drakensberg Gardens♦♦♦ , Drakensberge, Südafrika

Mbotyi River Lodge

Die Mbotyi River Lodge♦♦♦ ist umgeben vom tropischen Wald und dem warmen Indischen Ozean. Lassen Sie sich mitreißen von der familiären und herzlichen Atmosphäre und genießen Sie die gemütliche Unterkunft. Diese einzigartige Lodge an der Wild Coast ist der perfekte Ort für einen friedlichen und entspannten Urlaub, aber auch für Abenteurer, die die vielen natürlichen Schätze entdecken wollen.

Mbotyi River Lodge♦♦♦Wild Coast/Lusikisiki, Südafrika

Quarry Lake Inn

Das Quarry Lake Inn♦♦♦♦ befindet sich in einem exklusiven Vorort von East London und bietet einen märchenhaften Blick auf einen See. Zu den Einrichtungen im Quarry Lake Inn gehören ein Pool, eine Sauna, ein Fitnesscenter und eine Bar. Das Gasthaus ist schon seit 20 Jahren in Betrieb und beherbergte Gäste aus aller Welt. Die Lage in dieser Unterkunft ist auch eine der besten in East London! 

Quarry Lake Inn♦♦♦♦, East London/The Quarry, Südafrika

Tsitsikamma Village Inn

Das Tsitsikamma Village Inn♦♦♦ bietet 49 wunderschöne und individuell dekorierte Zimmer. Dieses historische Hotel wurde im Jahre 1946 errichtet und befindet sich in der Nähe des “Storms River Mouth” im üppigen Tsitsikamma Wald des Tsitsikamma Nationalparks. Außerdem spiegeln die Gebäude viele der unterschiedlichen Baustile der “Kapkolonie” des 19. Jahrhunderts wieder. 

Tsitsikamma Village Inn♦♦♦Tsitsikamma/Storms River Village, Südafrika

Blackwaters River Lodge

Die Blackwaters River Lodge♦♦♦♦ ist ein magisches Stückchen des Paradieses. Umgeben von einheimischen Wäldern, die einem Ruhe, Frieden und Entspannung bringen, befindet sich die Lodge am Rande des Goukamma Flusses. Alle 17 wunderschön hergerichteten Zimmer haben einen Hauch von Natur in Ihrer Dekoration. 

Blackwaters River Lodge♦♦♦♦, Knysna, Südafrika

Mooiplaas Guesthouse

Die luxuriöse Pension Mooiplaas Guesthouse♦♦♦♦ befindet sich auf einer Straußenfarm, 11 km von Oudtshoorn entfernt. Diese inhabergeführte Unterkunft bietet Ihnen eine Aussicht auf die Swartberge, einen Außenpool und ein hauseigenes Spa. Die Terrasse vor dem Zimmer vor einer hervorragenden Landschaftskulisse lädt zu einem ruhigen Ausklang des Abends ein.

Mooiplaas Guesthouse♦♦♦♦, Klein Karoo/Oudtshoorn, Südafrika

La Splendida

Das La Splendida♦♦♦♢ erwartet Sie mit luxuriösen, hellen, modernen Zimmern an der belebten Promenade Mouille Point. Von hier aus geniessen Sie die Aussicht auf Robben Island sowie den Atlantik und wohnen nur 12 Gehminuten vom Strand entfernt. Das hoteleigene Restaurant Sótano verwöhnt Sie den ganzen Tag über mit mediterran inspirierten kulinarischen Genüssen. Dazu wird eine große Auswahl an Cocktails serviert.

La Splendida♦♦♦, Kapstadt, Südafrika

Giraffen auf einer Pirschfahrt im Kruger Park.

Sehr gut!

Eine wunderbare Reise! Es ist sehr schön mit solch einer kleinen Gruppe und einem exzellenten Reiseleiter das Land zu erkunden. Auch der Ablauf der Reise hat uns sehr gut gefallen. Die Unterkünfte waren hervorragend. Außerdem war es für uns persönlich sehr spannend, die Tiere in ihrer Umgebung zu sehen. Die Menschen, die Landschaften und die Natur waren für uns ein großes Erlebnis.

Mechtild und Walter Krah, Südafrika Rundreise Königsprotee im Februar 2018

Wandern in den Drakensbergen.

Klasse Reise

Es war eine gelungene, interessante Reise mit sehr guter Leitung und einem netten, sicheren und umsichtigen Fahrer. Besonders gefallen haben mir die Städte Stellenbosch, Knysna und Kapstadt. Die Tierbeobachtungen und Landschaften, als auch die Lodges waren wunderbar!

Leonore Mederer, Südafrika Rundreise Königsprotee im November / Dezember 2017

Gesamturteil - Sehr gut!

Es war eine sehr interessante und gut zusammengestellte, erlebnisreiche Reise mit vielen Eindrücken. Nach den langen Busfahrten war es angenehm, in den Pool zu gehen und die Zeit zum entspannen zu haben.

Gudrun und Lothar Heib, Südafrika Rundreise Königsprotee im Oktober / November 2017

Frauen mit Lasten auf dem Kopf, Begegnung unterwegs, Bild: Rainer Naujox

Gut ausgewählte Tourroute!

Eine sehr gute Reise, auf der man sehr viel über Land, Leute und Natur erfährt. Die Unterkünfte waren sehr gut ausgewählt. Besonders unseren Reiseleiter und auch Busfahrer müssen wir positiv erwähnen.

Irene und Klaus-Peter Gensch, Südafrika Rundreise Königsprotee im September / Oktober 2017

Unbedingt zu Empfehlen!

Eine sehr, sehr schöne Reise durch ein wunderschönes Land mit großartigen Landschaften und faszinierenden Tieren. Tolle Unterkünfte, wunderschöne Landschaften, nette Menschen überall, ein Top-Reiseleiter und super Busfahrer, rundeten das ganze perfekt ab. Immer und überall gab es leckeres Essen und die Organisation war sehr gut.

Daniela und Thomas Wagner, Südafrika Rundreise Königsprotee im März / April 2017

Interessantes und reizvolles Land!

Die Vielfalt und Abwechslung des Landes und der Natur sind unbeschreiblich. Passend dazu haben wir von unserem Reiseleiter interessante Informationen über Natur, Kultur, Geschichte und die unterschiedlichen lebensweisen der Menschen erhalten.

Insgesamt war es eine erlebnisreiche und beeindruckende Reise. Unsere Wünsche und erwartungen wurden absolut erfüllt.

Katrin und Klaus Zahn, Südafrika Rundreise Königsprotee im Januar / Februar 2017

Reise mit Suchtfaktor!

Es ist eine äußerst beeindruckende Reise durch Südafrika mit deutlichem Suchtfaktor! Der Besuch im Zulu-Dorf und im Township waren für uns neben dem Tag am indischen Ozean ein absolutes Highlight!

Bettina und Reinald Taeger, Südafrika Rundreise Königsprotee im November / Dezember 2016

Keine Chance, sich hier zu verstecken. Bild: Maren Hinrichs, TARUK International, Südafrika Reise Königsprotee

Klasse Reise: Erwartungen voll erfüllt

Die Südafrika Rundreise Königsprotee hat meinen Erwartungen voll entsprochen! Besonders gut gefallen haben mir die starken Kontraste des Landes, die von Reiseleiter Franz Malan abwechslungsreich vermittelt wurden. Supertoller Reiseleiter!!!

Auch die Unterkünfte haben mir gut gefallen, gelegen in Privatschutzgebieten, naturnah, teilweise sehr groß. Kaffeeautomat und Wasserkocher waren auch immer da... Trotz der langen Fahrstrecken gab es immer wieder Zeit für kleine Wanderungen!

Fazit: Klasse. Die Reise hat meinen Erwartungen voll entsprochen!

Bettina Cigoi aus Heidelberg, Südafrika Rundreise Königsprotee im Februar 2015

Reise durch authentisches Südafrika

Besonders gefallen haben uns

  • der Krüger Nationalpark, insbesondere die Fahrten im offenen Geländewagen
  • der Aufenthalt am Indischen Ozean in der Mbotyi River Lodge und in Kosi Bay
  • die Führung durch das Township in Port Elizabeth
  • der optionale Spaziergang zu den Buschmannzeichnungen in den Drakensbergen
  • die schöne Lage und Ausstattung der Unterkünfte

Unser Busfahrer Neels verdient ein großes Lob. Er hat uns sehr sicher gefahren und war stets freundlich und hilfsbereit. Auch Reiseleiter Rudi Gottschall war sehr bemüht, die Reise zu einem schönen und interessanten Aufenthalt zu machen. An den freien Tagen hat er interessante Angebote gemacht, z.B. Wanderungen und auftretende Probleme stets gut gelöst.

Die Reise hat einen guten und umfangreichen Eindruck von Südafrika vermittelt. Gut war, dass ein großer Teil der Reise durch authentisches Afrika ging und nicht überwiegend durch den westlich geprägten Teil Südafrikas, den andere Veranstalter vorwiegend anbieten.

Silvia Elsner-Sobotta und Manfred Sobotta aus Adendorf, Südafrika Reise Königsprotee im November 2014

Bildcollage zu den vielen, verschiedenen Aspekten der Reiseroute Königsprotee von Klaus Henschel, TARUK Teilnehmer Südafrika Reise Königsprotee

Abseits von den großen Bustouren

Für uns war alles top. Wir haben sehr viel gesehen. Vorteil war die kleine Reisegruppe, die gut harmoniert hat. Gut fanden wir auch die Wahl der Reiseroute - abseits von den großen Bustouren sowie die landestypischen kleinen Unterkünfte.

Unser Reiseleiter Karl Hasselberg war der Beste. Machte viele gute Vorschläge und ging auf die Wünsche ein. Er versteht es gut, den Reisenden Land und Leute nahe zu bringen. Er und der Fahrer Deon waren ein gutes Team.

Fazit: Preis-Leistungsverhältnis sehr gut!

Beate und Klaus-Dieter Henschel aus Ilmenau, Südafrika Reise Königsprotee im Oktober 2014

Drei Wochen jeden Tag ein neues Highlight

„Königsprotee“ war meine zweite Reise mit Taruk. Nachdem ich letztes Jahr von der „Usambara“-Reise in Tansania total begeistert war, wurden auch dieses Jahr meine Erwartungen an einen tollen Urlaub nicht enttäuscht. Alles war so abwechslungsreich und vielfältig an Landschaften, Begegnungen mit Menschen und Tieren, wie es mit Worten schwer zu beschreiben ist. Bilder sagen mehr.

Wesentlich dazu beigetragen hat unser Guide Franz Malan, der einfach super war mit seinem enormen Wissen über Kultur, Geschichte und Besiedelung von Afrika und seiner freundlichen und hilfsbereiten Art.

Die Unterkünfte waren teilweise luxuriös. Ein Erlebnis für mich waren aber die naturnahen Unterkünfte wie Isibindi Zulu Lodge oder Kosi Forest Lodge und weitere mit ihrem ganz besonderen Charme und durchaus komfortabel. Dies war sicherlich nicht meine letzte Reise mit Taruk.

Klauspeter Weiss aus Rutesheim, Südafrika Reise Königsprotee im November 2013

Perfekte Planung überzeugt

Die Reise hat nicht nur durch die perfekte Planung und schönen Lodges überzeugt, sondern auch durch den sehr guten Reiseleiter Rudi Gottschall, der nicht nur Zahlen und Fakten, sondern auch das Land, die Leute, die Gedanken und die Kultur sowie die politische Situation in einer ganz persönlichen Art übermittelt hat.

Angelika und Wolfgang Dulies aus Buxtehude, Südafrika Rundreise Königsprotee im September-Oktober 2012

Unsere Reisegruppe der Südafrika Tour Königsprotee auf dem Weingut Nederburg. Rechts außen: Reiseleiter Herbert Peter.

Es war jeden Cent wert.

Wir möchten Ihnen gerne sagen, wie super klasse uns die Reise gefallen hat. Die Tierwelt war ein ganz besonderes Erlebnis für uns. Uns ist oft die Spuke weggeblieben und der Mund stand vor Staunen offen. Von uns aus hätten wir jeden Tag in einem Tierpark verbringen können, aber dann hätten wir ja nichts von den anderen Schönheiten gesehen, die Südafrika zu bieten hat.

Gut gefallen hat uns auch die Aufteilung der Reise, die unterschiedlichen Unterkünfte von sehr gut bis super, die perfekt abgestimmte Reiseroute. Auch unser Reiseleiter (Herbert Peter) übertraf unsere Erwartungen und auch unsere Gruppe passte sehr gut zusammen.

Sie merken schon, wir waren begeistert.Wir sind mit Sicherheit nicht das letzte Mal mit Taruk gereist. Sie haben zwar stolze Preise, aber Sie bieten auch jede Menge dafür. Es war jeden Cent wert.

Brigitte Michelsen, Südafrika Rundreise Königsprotee im September-Oktober 2011

Ndebele Frauen beim Perlenschmuck herstellen. Bild: Detlef Kreißig, TARUK Teilnehmer Südafrika Reise Königsprotee

Wir haben das Land wirklich kennen gelernt

Was wir mit der "Königsprotee" erlebt haben, hat all unsere Vorstellungen übertroffen. Dieses wunderschöne Land wurde uns so nahe gebracht, wie es kein Film, kein Buch oder sonst irgendetwas tun könnte.

Wir haben das Land kennengelernt, die Menschen, die Armut, den Reichtum, all das, was man nur selbst erleben muß. Einen großen Dank an die Leute, die diese Reise zusammengestellt haben, doch den allergrößten Dank an unseren Reiseleiter Herrn Manfred Benz und nicht zuletzt an den Fahrer - unseren Stephan (Stephanus). Diese beiden bilden ein Team, das es wohl nicht so oft gibt. Da funktioniert einfach alles. Unser Reiseleiter ist ein Mensch, der in diesem Land lebt, und so konnte er es hervorragend beschreiben und es uns ganz nahebringen. Auch für unvorhergesehene Dinge, die bei so einer Reise auftreten, hat er stets ein absolutes Fingerspitzengefühl. Er versucht nicht nur Dinge zu klären, er klärt sie auch.Die Unterkünfte sind ganz liebevoll und komfortabel eingerichtet, leider benötigten wir sie meist nur zum Übernachten, aber schließlich waren wir ja dort um das Land kennenzulernen.

Das landestypische Essen war sehr schmackhaft und mit Liebe zubereitet. Die Eindrücke in der freien Natur, vor allem gleich am ersten Tag im Krüger-Nationalpark die " Big Five" zu sehen war etwas ganz Besonderes.

Nun genug der Schwärmerei. Nochmals vielen Dank für die wunderschöne Reise an das gesamte TARUK-Team und so weiter!!!

Karla Günther und Detlef Kreißig aus Chemnitz, Südafrika Rundreise Königsprotee im September-Oktober 2010

Pinguin-Tanz an Boulders Beach nahe Kapstadt. Bild: Dieter Jeschke, TARUK Teilnehmer Südafrika Reise Königsprotee

Es wird uns unvergesslich bleiben.

Die Reise ist so verlaufen, wie im Katalog beschrieben war.

Die Unterkünfte waren sehr originell und gut ausgesucht. Das Essen war überall reichlich und gut. Die Route und Programmgestaltung war sehr gut gewählt und nie überfordernd oder zu erschöpfend. Jochen Heger war ein sehr kompetenter Reiseleiter, ihm war unser Wohlbefinden sehr wichtig. Er ging auf unsere Wünsche (Pausen, Einkaufsmöglichkeiten, genügend Zeit für Besichtigungen usw) ein.

Ein großes Lob und herzliches Dankeschön! Es war ein wunderschöner Urlaub, viel gesehen, erlebt und viele Höhepunkte. Es wird uns unvergesslich bleiben. Es wird schwer sein, diese Reise zu übertreffen.

Sieglinde und Helmut Deger aus Waldbronn, Südafrika Rundreise Königsprotee im November-Dezember 2008

Zu Gast im Zuludorf

Eine sehr gelungene Reise ohne Mißstimmungen bei guter bis sehr guter Führung. Die Tiefe und Breite der Kenntnisse der Reiseleiterin war hervorragend. Die Hilfestellung, auch bei der englischen Sprache im Kontakt mit den Einheimischen, war vorbildlich.

Die Reiseroute war generell gut gelegt, insbesondere die Drakensberge und die Fahrt in die Transkei.

Besonders gefallen haben uns:

  • Die Vielseitigkeit der Lodges
  • Das Zuludorf mit seiner Folklore
  • Der Besuch im Township von Port Elisabeth
  • Mehrfach mehr als eine Übernachtung
  • Das intensive Kennenlernen der Sitten und Gebräuche der Stammesvölker sowie der Geschichte Südafrikas
Brigitte und Rainer Naujox aus Rellingen, Südafrika Rundreise Königsprotee im Oktober-November 2008
Typische Häuser in der Transkei. Bild: Angelika Habermann, TARUK Teilnehmerin Südafrika Reise Königsprotee

Ausgesprochen vielseitige Reise

Die Reise war ausgesprochen vielseitig.

Besonders die Fahrt durch die ehemalige Transkei und der Besuch eines Townships gewährte uns Einblicke in die ungewöhnlichen Seiten des Landes, was durch unseren kompetenten Reiseleiter noch vertieft wurde. Ebenso wurden wir durch einen freundlichen, hilfsbereiten Busfahrer bestens versorgt.

Gundhild und Manfred Schönlau aus Hannover, Südafrika Rundreise Königsprotee im Februar 2008

Erhalten Sie unsere neuesten Angebote
und Reiseberichte bequem per E-Mail.

        

Pin It on Pinterest