Akazie

Namibia-Reisen ausführlich & authentisch
14 Tage – Deutsch geführt – max. 12 Teilnehmer – inkl. Flug

Reiseroute: Windhoek – Kalahari – Namib-Wüste/Sossusvlei – Swakopmund – Erongo –Twyfelfontein – Outjo – Etosha Nationalpark – Tsumeb – Otjiwarongo – Windhoek

ab 2.899 

Buchen oder Anfragen

Auf dieser Reise entdecken Sie in zwei Wochen die schönsten Höhepunkte Namibias. Bei der Konzeption haben wir besonderen Wert auf ein intensives Erleben von Natur und Kultur gelegt. Neben Rundfahrten im offenen Geländewagen haben Sie immer wieder Gelegenheiten für Spaziergänge und Begegnungen: Beim Besuch eines Damaradorfs und einer Wanderung mit den San kommen Sie mit den verschiedenen Volksgruppen Namibias in Kontakt. Sie lernen die Namib-Wüste, Swakopmund, das Erongo-Gebirge und ganz ausführlich mit 3 Übernachtungen den Etosha Nationalpark kennen! Ein wichtiges Element ist auch die persönliche Atmosphäre in den Unterkünften. Sie logieren in typisch namibischen Gästefarmen und schönen Lodges, die sich durch ihre gute Lage, rustikales Flair und hervorragende namibische Farmküche auszeichnen. Sie reisen in einer kleinen Gruppe von maximal 12 Teilnehmern im klimatisierten Kleinbus mit einer engagierten deutschsprachigen Reiseleitung.

IM FOKUS

 

  • Ausführliche Safaris im Etosha Nationalpark: Sie sind drei Tage auf Safari im Etosha Nationalpark unterwegs von Süd nach Ost. Ihre erste Nacht ist im Okaukuejo Camp mit dem berühmten, abends beleuchteten Wasserloch! Es folgen 2 Nächte in Namutoni im Osten des Parks, ebenfalls mit Wasserloch. Dazu eine ganztägige Exkursion im geländegängigen Fahrzeug – perfekt für Tierbeobachtung und Fotografie!
  • Kalahari und Namib-Wüste mit Sossusvlei: Farmrundfahrt im Geländewagen und Sternenführung auf der Farm Heimat am Rande der roten Kalahari sowie ausführlicher Besuch der orange-leuchtenden Namib-Wüste mit Sossusvlei, den höchsten Sanddünen der Welt.
  • Wandern und Kultur: Wanderung mit den San im Erongo-Gebirge und Einweisung ins Fährten lesen, Besuch eines Damara-Museumsdorfs mit Tänzen und lokalem Bier, Wanderung durch die UNESCO Welterbe Felsgravuren-Galerie von Twyfelfontein. Zu Gast auf persönlich geführten Gästefarmen lernen Sie die typisch namibische Gastfreundschaft kennen.

1 | Start aller Namibia-Reisen: Nonstopflug nach Windhoek

Bahn- oder individuelle Anreise nach Frankfurt am Main. Abends nonstop mit Air Namibia nach Windhoek.

2 | Namibia-Reisen starten mit Sternstunden in der Kalahari

Empfang am Flughafen durch Ihre deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung und Aufbruch in die Kalahari zur Farm Heimat, wo Sie mit hausgemachtem Kaktusfeigensaft und einem leckeren Mittagessen begrüßt werden. Nachmittags fahren Sie im Geländewagen zum Rinderposten – ein spannender Einblick ins Leben eines namibischen Farmers. Abendessen vom Grill. Danach lernen Sie am Lagerfeuer bei einer kleinen Sternenführung, wie man das berühmte Kreuz des Südens am Himmel der südlichen Hemisphäre erkennt! Farm Heimat*** (M/A)

3 | In die Namib-Wüste

Weiter geht es Richtung Westen: Sanft gewellte Sanddünen, schwarzbraune Felszacken, trockene Riviere (so heißen die typischen Trockenflussbetten in Namibia) und einsame Farmhäuser bilden den unvergleichlichen Charme Namibias. Einkehr in Ihre Gästefarm im Herzen der Namib-Wüste. Zum Sonnenuntergang wandern Sie zu einem Aussichtspunkt, wo traditionsgemäß ein Dämmerschoppen gereicht wird. Abendessen. Weltevrede Guest Farm*** (F/A)

4 | Sossusvlei und Sesriem

Mit den ersten Lichtstrahlen des Tages geht es zu den höchsten Dünen der Welt. Die letzte Strecke zum Sossusvlei, einer Lehmsenke im Sanddünenmeer, fahren Sie im Geländewagen. Erklimmen Sie eine Sanddüne und genießen Sie das weltweit einmalige Wüstenpanorama! Auf dem Rückweg Rundgang durch den Sesriem Canyon: Se(ch)s Riem(en) waren einst notwendig, um einen Wassereimer auf den Canyongrund hinabzulassen. Abendessen. Weltevrede Guest Farm*** (F/A)

5 | Kuiseb-Canyon und Walvis Bay

Über den Kuiseb Pass geht es in die raue Landschaft, in der zwei deutschstämmige Geologen sich während des Zweiten Weltkriegs zweieinhalb Jahre lang versteckt hielten: Bei der Wanderung zu ihrem ursprünglichen Wohnplatz unweit des ausgetrockneten Kuiseb Flussbettes kann man als europäischer Besucher nur staunen über den Mut und die Fähigkeiten, dank derer die beiden in dieser Wildnis so lange überleben konnten. Lektüretipp: „Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste“ von Henno Martin. Weiter über Walvis Bay und entlang der Atlantikküste nach Swakopmund. Hotel Eberwein***° (F)

6 | Swakopmund am Atlantik

Das Küstenstädtchen Swakopmund ist Namibias schönste Stadt. Der Tag steht zur freien Verfügung: Machen Sie einen Einkaufsbummel, besuchen Sie das Heimatmuseum mit interessanten Objekten aus der Kolonialzeit oder erkunden Sie bei einem Rundgang durch die Innenstadt die prachtvollen Kolonialgebäude im wilhelminischen Stil, u.a. das Woermannhaus, Hohenzollernhaus und das Alte Amtsgericht. Sie können auch eine Bootsfahrt buchen mit Beobachtung von Robben und Delfinen, eine Wüstentour, die sich auf die kleinsten tierischen Lebewesen konzentriert oder einen Panorama-Rundflug (fakultativ) – Ihr Reiseleiter berät Sie und hilft bei der Reservierung. Hotel Eberwein***° (F)

7 | Wanderung mit den Buschleuten

Landeinwärts reisen Sie auf landschaftlich spannender Strecke, die immer wieder zu Foto-Stopps verführt, ins Erongo-Gebirge. Hier gehen Sie mit Buschmännern (San) auf einen Spaziergang. Erfahren Sie, wie man Fallen stellt, Fährten liest, Feuer macht, mit dem Bogen schießt und welche besonderen Heil-, Gift- und essbare Pflanzen es in der Region gibt. Während Sie durch die wunderbare Granitlandschaft laufen, können Sie außerdem Felsmalereien, wie z.B. den Bienenschwarm, das Boot oder die Korbträger bewundern. Ein Fels mit schöner Aussicht lädt zum Picknicken ein. Weiter geht die Fahrt nach Uis. Schon aus der Ferne erkennen Sie die markante Gestalt des Brandbergs, der höchste Berg Namibias. Zum Abend genießen Sie ein typisch afrikanisches Braaivleis (vom Grill) unterm Sternenhimmel. The White Lady Guesthouse*** (F/A)

8 | Twyfelfontein und Damara-Dorf

Fahrt zum UNESCO Weltkulturerbe Twyfelfontein. Erhöht zwischen schützenden Bergflanken mit weitem Blick über die Grassavanne findet sich eine unüberschaubare Menge von Felsgravuren, zumeist Tiere, aber auch abstrakte Muster und Punktreihen, deren Bedeutung noch nicht entschlüsselt sind. Herausragend ist ein Löwe mit senkrecht abgeknicktem Schwanz. Danach besuchen Sie ein interaktives Museum: Die örtliche Gemeinschaft der Damara hat hier ein Projektdorf gegründet, um Besuchern einen Einblick in die Traditionen der Damara zu ermöglichen, deren Kultur während der Kolonisation Namibias fast gänzlich verdrängt wurde. Weiterfahrt zur Fingerklippe. Am Fuße dieser spektakulären natürlichen Felsformation liegt Ihre herrliche Lodge. Nehmen Sie zum Sonnenuntergang an einem der Aussichtspunkte Platz und genießen Sie den Fernblick! Das typisch afrikanische Dinner wird im 360°-Aussichts-Restaurant hoch über den Ugab-Terrassen serviert, welches Sie über einen 10-minütigen Wanderpfad erreichen. Abendessen. Vingerklip Lodge**** (F/A)

9 | Von Vingerklip zum Etosha Nationalpark

GGenießen Sie den Vormittag in Ihrer Aussichts-Lodge: Es gibt die Möglichkeit für eine kleine Wanderung oder die Möglichkeit zum Nichtstun und Relaxen. Dann geht die Fahrt nach Outjo, eine typische Kleinstadt mit der ganzen Kulturvielfalt Namibias: Himba, Damara, Ovambo, Herero, Nama und europäische Auswanderer über Generationen leben hier. Am Anderson Gate fahren Sie ins Safari-Paradies Etosha Nationalpark ein. Ab jetzt heißt es Konzentration und Augen auf – jede Biegung, jedes Wasserloch hat neue Überraschungen parat! Ein besonderer Höhepunkt Ihrer Reise ist der heutige Abend am Wasserloch von Okaukuejo. Es wird nach Einbruch der Dunkelheit beleuchtet und rege besucht! Insbesondere Nashörner können Sie hier mit guten Chancen sichten! Okaukuejo Camp***° (F)

10 | Safari im Etosha – ersehnter Höhepunkt Ihrer Namibia-Reisen

Die Pirschfahrt durch den Etosha Nationalpark geht weiter! An den Rändern der 69 km langen Salzpfanne befinden sich Wasserlöcher – das Ziel von Tausenden von Tieren. Sie haben die Gelegenheit, fast alle Arten afrikanischen Großwilds zu sichten. Bewunderung verdienen aber nicht nur Löwen, Zebras, Giraffen und Nashörner, sondern auch die „Kleinen“, die manchmal erst bei einem zweiten Blick ins Auge fallen. Etwa die Mistkäfer, die unermüdlich ein Vielfaches ihres eigenen Körpergewichts stemmen und als Dungroller eine wichtige Rolle im Ökosystem spielen. Sie sind den ganzen Tag im Zentrum des Parks unterwegs, bis Sie sich dann langsam Richtung Osten orientieren. Sie übernachten die nächsten zwei Nächte am ehemaligen Fort Namutoni direkt im Park. Genießen Sie den Blick über die Savannen in der untergehenden Sonne! Tipp: Den schönsten Blick hat man vom Turm des Forts! Abendessen. Namutoni Camp*** (F/A)

11 | Pirschfahrten im Etosha Nationalpark

Ein weiterer kompletter Safaritag mit Tierbeobachtungen, heute als besonderer Höhepunkt sogar in einem geländegängigen Fahrzeug! Sie lernen, auf die Zeichen der Natur zu achten: Ist die Springbok-Herde entspannt beim Grasen oder sind alle Köpfe in eine Richtung gerichtet, weil eine Raubkatze in der Nähe gewittert wurde? Erfüllt kehren Sie nach einem intensiven Safari-Tag in Ihr Camp zurück und verbringen eine weitere Nacht im Nationalpark! Abendessen. Namutoni Camp*** (F/A)

12 | Tsumeb und Rhinozerosse

Wehen Herzens verlassen Sie den Etosha Nationalpark und fahren in die nahe Minenstadt Tsumeb. Kurzer Besuch im Heimatmuseum mit einer interessanten Ausstellung über die deutsch-namibische Kolonialgeschichte und vielen Mineralien. Zum Abschied erwartet Sie dann eine der ältesten Farmen Namibias, die in einem 12.000 ha großen Privatwildschutzgebiet gelegene fantasische Otjiwa Safari Lodge. Im offenen Geländewagen gehen Sie hier mit Ranger auf eine Pirschfahrt durch das weitläufige Farmgelände. Mit etwas Glück entdecken Sie sonst in Namibia sonst selten zu sehende Wasserböcke oder Säbelantilopen oder und vielleicht sogar Nashörner aus nächster Nähe! Nach einem letzten unvergesslichen afrikanischen Sonnenuntergang kehren Sie zurück zum gemütlichen Abschiedsdinner auf der Terrasse der Lodge. Otjiwa Safari Lodge**** (F/A)

13 | Hauptstadt Windhoek – letzte Station aller Namibia-Reisen

Fahrt nach Windhoek. Stadtrundfahrt durch den historischen Stadtkern und Freizeit für Souvenirkäufe. Nachmittags Transfer zum Flughafen und Verabschiedung von Ihrem Reiseleiter. Nonstopflug nach Frankfurt. (F)

14 | Ankunft in Deutschland

Ankunft frühmorgens in Frankfurt und individuelle Bahn-/ Heimreise.

Schritt 1: Auswahl Reisetermin

Schritt 2: Auswahl der Zimmerart:



Schritt 3: Auswahl der Anreise:



Schritt 4: Auswahl der Verlängerungen (optional)









Akazie


Anzahl der Teilnehmer: 

Gesamtpreis: 0 €



Preis bei 10 – 12 Teilnehmern.

Aufpreis für die Durchführung der Tour mit 6 – 9 Teilnehmern: 120 €

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Air Namibia ab Frankfurt nach Windhoek und zurück. Falls Flüge mit Air Namibia nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA Airline reserviert.
  • Flughafensteuern und Gebühren von derzeit 355 € P. enthalten
  • 11 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 8x Abendessen, 1x Mittagessen
  • Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vom 2. – 13. Tag
  • Ganztägige Pirschfahrt im Geländewagen im Etosha Nationalpark, Farmrundfahrten im Geländewagen zum Sonnenuntergang, Pirschfahrt im Geländewagen auf der Suche nach Rhinozerossen, Geländewagen-Transfer Sossusvlei, Buschmannspaziergang, Besuch im Damaradorf
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus
  • Alle Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich ein Reiseführer Namibia pro Zimmer
  • Reisepreissicherungsschein

Hinweise

  • Andere Fluggesellschaften nach Wunsch (Aufpreis) möglich
  • Gepäckbeschränkung 23 kg, keine Hartschalenkoffer

Sie können diese Tour auch als private Reise zu Ihrem Wunschtermin unternehmen! Bitte sprechen Sie uns für ein individuelles Angebot an, da die Reisepreise je nach Saison und Gruppengröße variieren. Reisepreis bei 6 – 7 Personen ab 3.399 €, bei 4 – 5 Personen ab 3.699 € und bei 2 – 3 Personen ab 4.699 €.

    Kapstadt und Stranderholung

    ab 859 

    1 | Flug nach Kapstadt

    Flug nach Kapstadt. Transfer zu Ihrem Gästehaus im Herzen der Stadt. Nine Flowers Guest House***° (F)

    2 | Kapstadt und das Kap 

    Vormittag frei zur Erkundung von Kapstadt mit dem Tafelberg auf eigene Faust. Nachmittags geführte Tour zum Kap der Guten Hoffnung. Nine Flowers Guest House***° (F)

    3 – 5 | Stranderholung pur

    Transfer von Kapstadt nach Gordon’s Bay. Ihre Unterkunft ist ein Herrenhaus aus dem Jahr 1862. Frühstück wird am Pool oder im Speiseraum serviert, Restaurants und Geschäfte sind zu Fuß erreichbar. Der weißsandige Strand der windgeschützten Bucht ist nur durch eine ruhige Straße vom Haus getrennt. Von der Terrasse ist zwischen August und Dezember Walbeobachtung möglich! 3 Übernachtungen im Manor on the Bay**** (F)

    6 | Abschied von Afrika

    Vormittag frei. Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug.

     

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer   859 €

    Einzelzimmerzuschlag              149 €

     

    Leistungen:

    • Linienflug (Economy) Windhoek – Kapstadt – Windhoek mit Air Namibia. Falls Flüge mit Air Namibia nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA Airline reserviert.
    • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 50 € pro Person enthalten)
    • Alle Transfers
    • 5 Übernachtungen mit Frühstück in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC. Im Manor on the Bay Zimmer mit Meerblick.
    • Halbtägiger Ausflug zum Kap mit deutschsprachiger Reiseleitung zusammen mit anderen Reisenden inkl. Eintrittsgelder

    Hinweise:

    • Von Mitte Mai bis Mitte August ist keine Badesaison in Südafrika. 
    • Je nach Verfügbarkeit der zusätzlichen Flüge kann ein Aufpreis entstehen bzw. eine Zusatzübernachtung nötig sein, da Air Namibia nicht täglich fliegt.

    Gästefarm Namibia – Goche Ganas****°

    ab 779 

    1 – 3 | Entspannen auf einer Gästefarm

    Transfer zur Gästefarm oder Lodge Ihrer Wahl in der Umgebung von Windhoek. 3 Übernachtungen mit Halbpension. (F/A)

    Goche Ganas ist Idylle und Wellness pur. Auf einem Hügel mit wunderbarer Aussicht auf die spektakuläre Landschaft erwarten Sie großzügig gestaltete Chalets mit privater Terrasse und blickgeschützter Dusche im Freien. Nehmen Sie an geführten Wanderungen oder Pirschfahrten teil oder lassen Sie sich in der Wellnessoase verwöhnen (fakultativ).

    4| Abschied und Rückflug

    Ein letzter Tag in der herrlichen Natur. Transfer von Ihrer Farm zum Flughafen und Rückflug. Ankunft in Deutschland am Folgetag.

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer      779 €

    Einzelzimmerzuschlag                 109 €

    Leistungen:

    • Transfers Windhoek – Goche Ganas – Flughafen
    • 3 Übernachtungen mit Halbpension in der angeführten bzw. gleichwertigen Unterkunft im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC

    Hinweis:

    • Je nach Verfügbarkeit des Rückflugs kann ein Aufpreis bzw. eine Zusatzübernachtung entstehen, da Air Namibia nicht täglich fliegt.
    • Individuelle Angebote für andere Unterkünfte, andere Zimmerkategorie, kürzere oder längere Aufenthalte auf Anfrage!

    Gästefarm Namibia – Erindi****°

    ab 899 

    1 – 3 | Entspannen auf einer Gästefarm

    Transfer zur Gästefarm oder Lodge Ihrer Wahl in der Umgebung von Windhoek. 3 Übernachtungen mit Halbpension. (F/A)

    Erindi ist ein Paradies für Freunde des gepflegten Safari-Luxus… In dem privaten Schutzgebiet von 7.900 ha tummeln sich Elefanten, Spitzmaulnashörner, Hyänen, Flusspferde, Krokodile, Löwen, Geparden, Leoparden und können auf ausgiebigen Pirschfahrten (fakultativ) oder vom Außendeck der Lodge beobachtet werden. Exquisite Zimmer, Küche und Service runden dieses Wohlfühl-Paket ab.

    4| Abschied und Rückflug

    Ein letzter Tag in der herrlichen Natur. Transfer von Ihrer Farm zum Flughafen und Rückflug. Ankunft in Deutschland am Folgetag.

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer      899 €

    Einzelzimmerzuschlag                 309 €

    Leistungen:

    • Transfers Windhoek – Erindi – Flughafen
    • 3 Übernachtungen mit Halbpension in der angeführten bzw. gleichwertigen Unterkunft im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC

    Hinweis:

    • Je nach Verfügbarkeit des Rückflugs kann ein Aufpreis bzw. eine Zusatzübernachtung entstehen, da Air Namibia nicht täglich fliegt.
    • Individuelle Angebote für andere Unterkünfte, andere Zimmerkategorie, kürzere oder längere Aufenthalte auf Anfrage!

    Kapstadt, Kap & Weingebiete

    ab 975 

    1 | Flug nach Kapstadt

    Flug von Windhoek nach Kapstadt. Transfer zu Ihrem persönlich geführten Gästehaus im Herzen der Stadt nahe Company Gardens. Nine Flowers Guest House***° (F)

    2 | Kap der Guten Hoffnung & Pinguinkolonie

    Tagesausflug zum Kap der Guten Hoffnung mit Wanderung durch schöne Fynbos-Vegetation zum Cape Point. Manchmal sieht man auch wilde Strauße. Besuch einer Pinguinkolonie (optional) und des Nationalen Botanischen Gartens Kirstenbosch. Nine Flowers Guest House***° (F)

    3 | Kapstadt und der Tafelberg

    Vormittag frei zum Bummeln an der historischen Victoria & Alfred Waterfront. Nachmittags Stadtrundfahrt mit fakultativem Besuch des Tafelbergs (wetterabhängig, ca. 20 €). Nine Flowers Guest House***° (F)

    4 | Südafrikas malerische Weingebiete

    In die Weingebiete mit Kellerführung und Weinprobe. Nine Flowers Guest House***° (F)

    5 | Freier Tag in Kapstadt

    Freier Tag in Kapstadt. Nine Flowers Guest House***° (F)

    6 | Abschied von Afrika

    Legerer Vormittag. Transfer zum Flughafen und Rückflug. Ankunft am Folgetag.

     

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer      975 €

    Einzelzimmerzuschlag                 149 €

     

    Leistungen:

    • Linienflug (Economy) Windhoek – Kapstadt – Windhoek mit Air Namibia. Falls Flüge mit Air Namibia nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA Airline reserviert.
    • Flughafensteuern von derzeit 50 € pro Person enthalten
    • Flughafentransfers
    • 5 Übernachtungen mit Frühstück in der angeführten bzw. gleichwertigen Unterkunft im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
    • Deutschsprachige Ausflüge zusammen mit anderen Reisenden inkl. Eintrittsgelder und Weinprobe

    Hinweise:

    • Je nach Verfügbarkeit der zusätzlichen Flüge kann ein Aufpreis entstehen oder eine Zusatzübernachtung anfallen.

    Victoria Wasserfälle – ab Windhoek

    ab 999 

    1 | Flug nach Victoria Falls

    Flug von Windhoek nach Victoria Falls in Simbabwe und Transfer zur Ihrer Unterkunft. Ilala Lodge**** (F)

    2 | Mosi oa Tunya – Donnernder Rauch

    Ihre Lodge liegt nur 20 Minuten zu Fuß oder 10 Minuten im Taxi von den Victoria Wasserfällen entfernt. Sie haben den ganzen Tag Zeit, um die Fälle zu besuchen und entlang der verschiedenen Aussichtspunkte zu wandern. Wer will, kann über die Brücke auch auf die sambische Seite gehen, einen Helikopterrundflug buchen oder eine Bootsfahrt zum Sonnenuntergang auf dem Sambesi unternehmen (fakultativ). Auch ein Bummel über den riesigen Kunsthandwerksmarkt in der Stadt ist empfehlenswert. Ilala Lodge**** (F)

    3 | Flug nach Deutschland

    Legerer Vormittag. Flughafentransfer und Flug über Windhoek nach Frankfurt.

     

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer    999 €

    Einzelzimmerzuschlag               199 €

     

    Leistungen:

    • Linienflug (Economy) Windhoek – Victoria Falls – Windhoek mit Air Namibia.
    • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 139 € pro Person enthalten)
    • Flughafentransfers
    • 2 Übernachtungen mit Frühstück in der angeführten bzw. gleichwertigen Unterkunft im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC

    Hinweise:

    • Je nach Verfügbarkeit der zusätzlichen Flüge kann ein Aufpreis bzw. eine Zusatzübernachtung entstehen, da Air Namibia nicht täglich fliegt.
    • Nicht enthalten: Visumgebühr von derzeit US$ 35 für Simbabwe (und ggf. Sambia US$ 50), die bei Einreise in US$ bar zu entrichten ist.
    • Nicht enthalten: Eintritt Victoria Falls ca. US$ 30

    Gästefarm Namibia – Düsternbrook Felsenhaus***°

    ab 389 

    1 – 3 | Entspannen auf einer Gästefarm

    Transfer zur Gästefarm Düsternbrook**** etwa 25 km nördlich von Windhoek.

    Auf Düsternbrook besuchen Sie das Geparden- und Leopardenschutzprojekt Cats Unlimited, wobei Sie die eleganten Katzen aus nächster Nähe beobachten! Auch Wanderungen, Wildbeobachtungsfahrten und Ausritte sind möglich. Die Farm wurde mehrfach vom Eco Award Namibia für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet. 3 Übernachtungen mit Halbpension (F/A)

    4 | Abschied und Rückflug

    Ein letzter Tag in der herrlichen Natur. Transfer von Ihrer Farm zum Flughafen und Rückflug. Ankunft in Deutschland am Folgetag.

     

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer      389 €

    Einzelzimmerzuschlag                 99 €

     

    Leistungen:

    • Transfers Windhoek – Düsternbrook – Flughafen
    • 3 Übernachtungen mit Halbpension in der angeführten bzw. gleichwertigen Unterkunft im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
    • Auf Düsternbrook ist pro Tag eine Aktivität im Preis enthalten, z.B. Leoparden Game Drive oder Mountain Drive

    Hinweise:

    • Je nach Verfügbarkeit des Rückflugs kann ein Aufpreis bzw. eine Zusatzübernachtung entstehen, da Air Namibia nicht täglich fliegt.
    • Individuelle Angebote für andere Unterkünfte, andere Zimmerkategorie, kürzere oder längere Aufenthalte auf Anfrage!

    Victoria Falls & Chobe Nationalpark

    ab 1.399 

    1 | Flug nach Victoria Falls

    Transfer zum Flughafen und Flug nach Victoria Falls. Transfer zu Ihrer Unterkunft. Bayete Guest Lodge***° (F)

    2 | Victoria Wasserfälle

    Freier Tag für den Besuch der Victoria Fälle auf eigene Faust auf der Seite von Simbabwe bzw. haben Sie auch Zeit für die Seite von Sambia. Auch ein Helikopterrundflug oder eine Bootsfahrt auf dem Sambesi ist vor Ort buchbar. Bayete Guest Lodge***° (F)

    3 | Bootsfahrt auf dem Chobe

    Morgens Transfer nach Botswana und Einkehr in Ihre Unterkunft in Kasane. Am Nachmittag geht es mit dem Boot auf eine erste Pirschfahrt zum Sonnenuntergang im Chobe Nationalpark. Abendessen. The Old House*** (F/A)

    4 | Auf Pirsch im Chobe Nationalpark

    Morgens geht es auf Pirschfahrt in den Chobe Nationalpark – im Geländewagen erkunden Sie die beeindruckende Natur und haben gute Möglichkeiten, Elefanten, verschiedene Antilopenarten oder mit etwas Glück auch Löwen zu sehen. Der Chobe ist ein einmaliges Safariparadies! Am Nachmittag können Sie durch Kasane bummeln oder in Ihrer Unterkunft am Fluss entspannen. Fakultativ ist vor Ort eine weitere Bootsfahrt buchbar. Abendessen. The Old House*** (F/A)

    5 | Abschied von Botswana

    Transfer zum Flughafen. Flug über Windhoek nach Frankfurt. (F)

    6 | Ankunft in Deutschland

    Ankunft frühmorgens in Frankfurt und individuelle Bahn- /Heimreise.

     

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer   1.399 €

    Einzelzimmerzuschlag              149 €

     

    Leistungen:

    • Linienflug (Economy) Windhoek – Victoria Falls – Windhoek mit Air Namibia
    • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 139 € pro Person enthalten)
    • Flughafentransfers und Transfers zwischen den Unterkünften
    • 4 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
    • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 2x Abendessen
    • 1x Bootsfahrt, 1x Pirschfahrt im Geländewagen im Chobe Nationalpark

    Hinweise:

    • Je nach Verfügbarkeit der zusätzlichen Flüge kann ein Aufpreis entstehen bzw. eine Zusatzübernachtung nötig sein, da Air Namibia nicht täglich fliegt.
    • Nicht enthalten: Visumgebühr von derzeit US$ 35 für Simbabwe (und ggf. Sambia US$ 50), die bei Einreise in US$ bar zu entrichten ist.
    • Nicht enthalten: Eintritt Victoria Falls ca. US$ 30

    Gästefarm Namibia – Elegant Farmstead***°

    ab 289 

    1 – 3 | Entspannen auf einer Gästefarm

    Transfer zu Elegant Farmstead***° bei Okahandja. Im Elegant Farmstead lassen Sie in einem historischen Farmhaus mit stilvoll-moderner Einrichtung Ihre Reise ausklingen. Fakultativ ist eine Farmrundfahrt im Geländewagen mit Tierbeobachtung möglich sowie weitere Ausflüge in der Umgebung. Und Sie haben Zeit zum Entspannung und Nichtstun am Pool! 3 Übernachtungen mit Halbpension. (F/A)

    4| Abschied und Rückflug

    Ein letzter Tag in der herrlichen Natur. Transfer von Ihrer Farm zum Flughafen und Rückflug. Ankunft in Deutschland am Folgetag.

     

    Preise:

    pro Person im Doppelzimmer      289 €

    Einzelzimmerzuschlag                 89 €

     

    Leistungen:

    • Transfers Windhoek – Elegant Farmstead – Flughafen
    • 3 Übernachtungen mit Halbpension in der angeführten bzw. gleichwertigen Unterkunft im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC

    Hinweis:

    • Je nach Verfügbarkeit des Rückflugs kann ein Aufpreis bzw. eine Zusatzübernachtung entstehen, da Air Namibia nicht täglich fliegt.
    • Individuelle Angebote für andere Unterkünfte, andere Zimmerkategorie, kürzere oder längere Aufenthalte auf Anfrage!

Werner Halmburger

Unser Reiseleiter Werner Halmburger war super und wusste auf alles eine Antwort. Er kannte sich mit allem perfekt aus. Egal, ob geschichtlich, biologisch, in der Tierwelt usw. Wir waren eine tolle Gruppe und Werner hat uns gut geleitet. Wir würden jederzeit wieder eine Reise mit ihm machen!
Barbara und Christian Günter, Namibia Reise Welwitschia im September 2014

Werner Halmburger war ein absolut kompetenter, humorvoller Reiseleiter. Sein Wissensspektrum war groß und er war ein guter, umsichtiger Fahrer.
Irmgard Beck, Botswana Reise Okavango Lilie im September 2013

Die Reiseleitung durch Werner Halmburger war organisatorisch, fachlich und menschlich herausragend.
Sheila Blake-Schwarz und Hans Schwarz, Botswana Reise Okavango Lilie im Juli 2012

Siegfried Stein

Siggi Stein hat sich rundum um uns gekümmert. Fachlich kompetent, freundlich und eine offene, lockere Art. Wenn wir unsere nächste Afrikareise machen, falls möglich bitte wieder mit Siggi! Ich war mit der Namibia Reise Akazie und dem „Gesamt-Paket TARUK“ sehr zufrieden!
Lucia Wadel, Namibia Reise Akazie im Oktober 2014

Siggi Stein ist ein ausgezeichneter Kenner des Landes, seiner Geologie, der Natur und der Tierwelt. Außerdem ein sicherer Fahrer, guter Unterhalter und aufmerksamer Betreuer jedes Reiseteilnehmers. Er ist Reiseleiter, Fahrer und Reisekamerad in jeder Hinsicht!
Wera und Heinz Schröder, Namibia und Botswana Reise Kaoko-Caprivi im September 2011

Daniel Khomob

Daniel war ein wunderbarer Reiseleiter mit einer sehr guten Menschenkenntnis. Er ging auf alle Bedürfnisse in unserer kleinen Gruppe von 6 Personen ein.
Klemens Hofer aus Eppan an der Weinstraße, TARUK Namibia Reise Akazie im Februar/März 2017

 

Besonderes Lob an den Reiseleiter Daniel Khomob, wir bewerten ihn in allen Kategorien von Wissen bis Hilfsbereitschaft mit sehr gut. Sehr schöne Reise, gut organisiert, sehr informativ.
Ines und Bernd Glatke, Botswana Reise Okavango Lilie im September 2015

 

Daniel war für uns der optimale Reiseleiter. Sprachlich hat er noch leichte Defizite, wenn es um Geologie oder andere Fachthemen geht. Das Wohl „seiner Gäste“ scheint ihm ein ständiges Anliegen.
Anita und Kurt Krempel Individuelle Reise Namibia August 2015

Horst Jacobi

Horst Jacobi ist Namibier deutscher Abstammung. Neben deutsch spricht er fließend Englisch und Africaans. Horst Jacobi ist auf der Farm Nossob etwa 100 km von Windhoek entfernt zu Hause, ein Jagdgebiet mit weiten Flächen und Hügelketten am weißen Nossob. Sehr gerne verlässt er aber auch immer mal die Farm, um Touren durch ganz Namibia und auch Botswana mit großem Fachwissen und Passion für seine Heimat zu begleiten!

Horst Jacobi ist einsame Spitze. Er ist uns ans Herz gewachsen. Wir haben am Flughafen mit Laola verabschiedet… Es war ein unvergessliches Erlebnis. Die Reise Welwitschia ist jedem zu empfehlen. Besonders gefallen haben uns die Fahrt mit dem Geländewagen hinab zum Fischfluss-Canyon, die Bootsfahrt in Walvis Bay und die Wanderung im Erongo. Wir hatten das Glück, mit einer harmonischen Gruppe zusammen zu treffen. Wir hatten rundum alle Spaß und Horst hat dazu viel beigetragen.

Cornelia Schwab und Heike Prehn, Namibia Reise Welwitschia Oktober 2015

Isaac Ganuseb

Isaac war immer pünktlich, lustig und wusste viel zu erzählen. Wir waren noch keine 2 Stunden in Namibia da hat er schon am Straßenrand seinen Klapptisch aufgestellt und die Thermoskanne mit Kaffee für uns herausgeholt. Und so ging es dann die ganze Reise weiter! Wirklich toll!!
Annamaria Thomi TARUK Namibia Reise Welwitschia im Mai 2017

Die Reiseleitung durch Isaac hat uns besonders gut gefallen. Er hat vor allem durch seine humorvolle und unkomplizierte Art und Weise dazu beigetragen, dass in der Gruppe ein harmonisches Miteinander entstand. Er hatte immer alles im Griff und leistete einen großen Beitrag zum Gelingen dieser Reise.    
Monika und Bruno Reinhart, Namibia Reise Welwitschia Mai 2015

Reiseleiter Isaac Ganuseb war außerordentlich gut: Als Kraftfahrer, als Organisator, als Kundiger in Sachen Fauna, Flora, Geografie, Politik, Sprache… Er war stets pünktlich, höflich, hilfsbereit und fürsorglich. Auch in kultureller Hinsicht hat er uns bereichert.
Birgit und Carl-Heinz Bertram aus Ludwigsfelde, Namibia Rundreise Akazie im Februar 2015

Der Reiseleiter Isaac Ganuseb hat uns mit Kompetenz und Humor eine tolle Reise geboten! Als Farmer und Damara hat er uns viel über sein Land, die Fauna und Flora, aus Historie und Gegenwart gelehrt, was aus keinem Reiseführer zu erfahren ist. Sein Versprechen vom Anfang unserer Reise wurde wahr: „Sie kommen als Fremde, aber Du gehst als Freund“.
Andrea Arndt und Emöke Richter aus Nürnberg, Namibia Rundreise Welwitschia im Januar 2015

Sehr gut gefallen hat uns der Reiseleiter Isaac! Er ist wirklich spitze! Wir haben Namibia von allen Seiten kennen gelernt. Es war eine wunderschöne Reise und wir fanden es sehr schade, wieder nach Hause zu müssen.
Lisa Stieren und Kevin Pütz, Namibia Rundreise Akazie im November 2013

Isaac war nur positiv. Von morgens bis abends war er um seine Gruppe bemüht. Er war als Reiseleiter und Fahrer ruhig, besonnen und geduldig und hatte auf alle Fragen ausreichende Antworten. Als Damara konnt er uns viel von seinem Land und dessen Kultur erzählen. Eine Reifenpanne meisterte er souverän. Absolut erste Sahne! Eine unvergessene Reise, karge aber atemberaubende Landschaften. Viele gute Eindrücke vom Land selbst, gute Organisation mit reibungslosem Ablauf. Insgesamt gelungen Reise!
Elke und Alfred Sowa, Namibia Rundreise Welwitschia im Oktober 2010

Gustav Wipplinger

Gustav Wipplinger ist ein idealer Reiseleiter! Seine Besonnenheit und Unaufgeregtheit stecken an. Sein Wissen ist bemerkenswert. Ein 1. Klasse-Reiseleiter!!
Evelin und Meinolf Schütte aus Gevelsberg, Namibia Rundreise Welwitschia im Oktober-November 2015

Reiseleiter Gustav Wipplinger

  1. Hat Umfassendes Wissen
  2. Ist angenehm, freundlich und unterhaltsam
  3. Hat Organisationtalent und ist jederzeit hilfsbereit!
  4. War immer für uns da, auch bei allen Mahlzeiten mit dabei

Unser Fazit: Sehr gut, empfehlenswert, erlebnisreich!
Kerstin und Dirk Gosewisch, Namibia Reise Welwitschia im Juni 2015

Auf Wunsch der Reisenden wurden immer Stopps zum Fotografieren oder Besichtigen interessanter Orte und Sehenswürdigkeiten eingelegt, das hat mir sehr gut gefallen.                    Wolfgang Hoffmann, Namibia Reise Welwitschia Juni 2015

Ein Reiseleiter mit viel Herz und Freude während unserer Reise! Es war für uns eine wunderschöne Rundreise und ein großes Erlebnis. Könnte nicht besser sein!
Christine und Reinhard Ahlheim, Namibiareise Welwitschia im November 2013

Gustav ist einer der besten Reiseleiter, die wir jemals hatten. Er wusste einfach auf jede Frage eine gute Antwort. Und: Er liebt das Land Namibia, in dem er geboren ist!
Sybille und Dieter Schaudel, Namibiareise Wüstenträume im Juli 2012

 

Bei Gustav Wipplinger als Reiseleiter stimmt von A bis Z einfach alles. Auf solche Reiseleiter kann man stolz sein. Wir erhielten von Gustav zusätzliche Informationen und Programmangebote, z.B. Hoba Meteorit. Begeistert waren wir auch von den Anekdoten, die Gustav zum besten gab.
Birgit und Andreas Gregor, Namibiareise Welwitschia im November 2011

 

Gustav ist ein Reiseleiter, bei dem man merkt, dass ihm die Arbeit Spaß macht.
Annerose und Uwe Pflugradt, Namibiareise Welwitschia Juli 2009

 

Absolute Spitzenklasse. Gustav hat unseren Urlaub mit seinem Wissen, seinem Organisationstalent und vor allem mit seiner menschlichen Wärme sehr bereichert.
Annett Reichel und Holger Domke, Namibiareise Welwitschia im November 2009

Thomas Welte

Thomas Welte ist ein freundlicher und sehr kompetenter Reiseleiter. Besonders gefallen hat uns sein individuelles Eingehen auf jeden Einzelnen in der Kleingruppe. Wäre gerne wieder mit Thomas unterwegs!

Elisabeth Nowak, Namibia Reise Welwitschia im August-September 2015

 

Thomas Welte ist ein sehr guter und sicherer Fahrer, ermöglichte uns durch seine Fahrweise stets ausreichend Zeit für die Besichtigungen und auch Freizeit. Wir waren mit der Organisation und der gesamten Reise sehr zufrieden!

Christel und Bernd Meister, Namibia Reise Welwitschia im Februar 2015

 

Besonders gefallen hat uns die kompetente Reiseleitung durch Thomas Welte: Großes Wissen zu vielen verschiedenen Themen! Geologie, Pflanzen, Tiere usw. Die Reise hätte gerne auch noch 2-3 Tage länger sein dürfen…

Viola und Gerhard Kollmann, Namibia Reise Akazie im August 2014

 

Thomas Welte ist ein großartiger Reiseleiter. Seine Begeisterung über sein Land steckt an, sein Wissen, nicht nur fachlich über Land, Leute, Flora, Fauna, Gesteine sondern auch über das Leben in Namibia und Interessantes hinter den Kulissen oder Anekdoten ist immens! Seine Erscheinung war immer gepflegt, er war immer zur Stelle ohne aufdringlich zu sein, alles klappte, er ging mit Riesengeduld auf alle Wünsche ein. Er war absolute Spitze! Er war das beste, was uns auf dieser schönen Reise Welwitschia passieren konnte!

Livia Meister, Namibia Reise Welwitschia im September 2011

Erwin Jeske

Dieser wunderbare Mensch war der gute Geist dieser Reise. Er überzeugte mit profundem Wissen auf allen Gebieten, mit Humor, Empathie und einer immer positiven Einstellung – auch in stressigen Situationen. Man hatte bei Erwin nie das Gefühl, dass er seine Arbeit erledigt, vielmehr spürte man durchgängig seine tiefe Verbundenheit und Liebe zu seinem Land.

Durch Erwin erlebten wir Namibia auf eine sehr persönliche Art und Weise. Er führte uns durch diese wunderbaren und uralten Landschaften, zeigte und erklärte uns die spektakuläre Tierwelt und brachte uns die unterschiedlichen Kulturen der einzigartigen und liebenswerten Menschen Namibias nahe.

Kerstin Giese und Torsten Schuh aus Bochum, Namibia-Reise Akazie im Juli/August 2017

Farm Heimat***

Windhoek/Umland, Namibia

Weltevrede Guestfarm***

Namib Wüste / Solitaire, Namibia

Hotel Eberwein***°

Swakopmund, Namibia

The White Lady Guesthouse***

Uis, Namibia

Vingerklip Lodge****

Zwischen Outjo & Khorigas Damaraland

Okaukuejo Camp***°

Etosha Nationalpark, Namibia 

Namutoni Camp***

Etosha Nationalpark, Namibia

Otjiwa Safari Lodge****

Otjiwa, Namibia

Die Reise war ein großes Erlebnis

Die Reise war sehr gut vorbereitet. Unser Reiseleiter Isaac Ganuseb konnte uns die Schönheiten seines Landes und die Tierwelt gut nahe bringen. Wir haben Verschiedenes gesehen und erlebt: Wüste, Gebirge, Nationalparks, Meer, Ombili-Stiftung, Damara-Dorf u.v.m.

Die Betreuung in den Unterkünften war zum großen Teil hervorragend: Die Unterbringung auf der Farm Heimat war sehr schön familiär und mit interessanten Informationen und Unternehmungen. Sehr gut hat es mir auch im Hotel Kaiser in Swakopmund, im Namutoni Camp, im Mondjila Safari Camp (!) und ganz besonders in der Ozongwindi Lodge gefallen! Nach einem langen und anstrengenden Reisetag kamen wir in die Etotongwe Lodge, wo nach einem Gewitter der Strom ausgefallen war.Das war für alle Reiseteilnehmer unangenehm, waren doch auch Klimaanlage und Küche betroffen. Aber das gehört zu Reise und mit nicht unzufrieden gemacht.

Die Reise war ein großes Erlebnis mit allen Sehenswürdigkeiten, Unternehmungen, den Unterkünften und den Begegnungen mit den Menschen vor Ort. Ich kann sie nur weiter empfehlen.

Eva-Elisabeth Langhoff, Namibia Rundreise Akazie im Februar-März 2015

Gut ausgewählte Reiseroute mit hohem Anspruch

„Es war eine gelungene, exzellente, gut organisierte und sehr gut gewählte Reise mit hohem Anspruch. Die Wahl der Route war besonders gut durch die Abwechslung zwischen Information, Land und Leute, Landesspezialitäten und die sehr schönen Tiererlebnisse. Auch die Unterkünfte entsprachen voll unseren Erwartungen. Nochmal vielen Dank für Alles. Familie Stuhrmann.“

Familie Stuhrmann, Namibia Rundreise Akazie im August 2014

Gute Mischung zwischen Kultur und Natur

Alle Ziele sind sehr sehenswert! Es war eine gute Mischung zwischen Kultur und Natur. Die kleine Gruppe war toll und die Zeit für Wanderungen, zum Beispiel bei Sossusvlei, war ein Höhepunkt.

Sonja und Karl Heinz Grob, Namibia Rundreise Akazie im Juni 2014

Direkter Kontakt zu Farmern

Insgesamt eine sehr schöne und gut vorbereitete Reise mit kompetentem Begleiter. Der lange Flug hat sich wirklich gelohnt!

Besonders gefallen hat uns der direkte Kontakt zu Farmern, z.B. auf der Farm Heimat. Sehr informativ und zugleich sehr nette Menschen. Die Safari im Etosha im offenen Jeep und der Auftritt des Jugendchors waren weitere persönliche Highlights für uns.

Sabine und Florian Vogl, Namibiareise Akazie im März 2014

Grünes Namibia

Es war eine super Reise. Unser Reiseleiter, die Tour, die Verpflegung, die Gruppe – es hat einfach alles gepasst. Namibia durch die vorhergehenden Regenfälle so grün zu erleben , war eine Besonderheit!

Magdalena und Hermann Riefer, Namibia Rundreise Akazie im Februar 2014

Pelikane und Delfine in Walvis Bay

Die Reiseroute und Verlauf haben meine Vorstellungen von der Reise voll erfüllt! Reiseleiter Franz hat profunde Kenntnisse über Land, die Leute und Geschichte und Hintergründe exzellent wieder gegeben! Gutes Einfühlungsvermögen auf die Reiseteilnehmer, flexibel vor Ort!
Hier ein paar Bilder von der Tour: Am freien Tag in Swakopmund haben wir bei superschönem Wetter eine Bootsfahrt bei Walvis Bay gemacht, wo wir jede Menge Delfine, Pelikane und Robben gesehen haben. Im Etosha Park haben wir zusätzlich eine Fahrt im offenen Geländewagen gebucht, sehr lohnenswert.

Peter Kral, Namibia Reise Akazie im Mai 2010

Klasse Gästefarmen in Namibia: Verpflegung 1a!

Die Unterkunft in Gästefarmen in Namibia war einfach klasse. Man hat mit den Farmen zusammen viel unternommen, Verpflegung 1a!

Unterkünfte und Betreuung bei der Verlängerung in Botswana waren einfach super. Das Erleben der Natur, der Tiere und der tollen Guides haben dies (obwohl sehr teuer) zu einem einmaligen Erlebnis gemacht. Der Kontakt zu den anderen Lodge-Bewohnern war hier sehr eng und intensiv, bei der Vielzahl der Altersgruppen und Nationalitäten unheimlich interessant!

Eine rundum tolle Reise, die Erlebnisse und Eindrücke werden wir so schnell nicht vergessen. Ein großes Lob an unseren Reiseleiter Franz Malan - er hat viel dazu beigetragen!
Wir kommen gerne bei zukünftigen Reiseplanungen auf TARUK zurück und können TARUK nur weiterempfehlen!

Christina Pfeil und Matthias Jung, Namibia Reise Akazie mit Botswana Fly-in im Mai 2010

Sehr viel gesehen

Die Reise war sehr gut organisiert, sehr gute Reiseleitung, sehr viel gesehen, eine tolle Reise. Vielen Dank!

Maria Kubalok, Reise Akazie (Namibia Individuell) im Mai 2009

Von Anfang bis Ende perfekt

Für mich war es ein von Anfang bis Ende perfekter Urlaub seien es die Unterkünfte, die Verpflegung oder die Reiseleitung. Alles war prima nur die Zeit zu kurz.

Birgit Karres, Reise Akazie im Oktober 2008

Verzaubert von Namibia

Wir möchten uns bei Ihnen bedanken für die perfekte Organisation der Reise und die Auswahl des Guides, Erwin Jeske. Dieser wunderbare Mensch war der gute Geist dieser Reise. Die Reisegruppe selbst harmonierte gut, was sicherlich nicht immer selbstverständlich ist.

Die Resorts waren von Ihnen gut ausgewählt – mit Ausnahme von Weltevrede Guestfarm und The White Lady Guesthouse. Diese Unterkünfte fielen im Vergleich zu den anderen - zum Teil hervorragenden Lodges - ab.

Wir sind jedenfalls insgesamt erfüllt von all diesen einzigartigen Erfahrungen und Begegnungen, die mit Geld nicht zu bezahlen sind. Sie sind einfach da. Sie geschehen, sind existent und können einen Menschen ganz und gar verzaubern.

Wir werden noch lange und in Demut davon zehren…

Kerstin Giese und Torsten Schuh aus Bochum, Namibia-Reise Akazie im Juli/August 2017

 

Pin It on Pinterest