fb
Seite wählen

Ecuador – Urkulturen und ihr heutiger Einfluss

Ein Land voller unterschiedlicher Menschen und sagenhafter Geschichte – Vielfalt, Kultur, Leben

Willkommen im Land, durch das der Äquator verläuft und nach dem es auch genannt wurde. Wer sich gerne mit alten Kulturen auseinandersetzt und schon immer eine Faszination für indigene Geschichte hatte, ist im kleinen aber feinen Ecuador genau richtig. Es zählt von allen Einwohnern Ecuadors einen Anteil von 40 Prozent indigene Bevölkerung. Somit ist auch heutzutage noch viel von dem künstlerischen Flair der 13 indigenen Völker zu spüren, worunter vor allem die Kultur der Kichwa (Quichua) Einfluss in Ecuador hat.

Wo man auch hinsieht, überall betreiben farbenfroh bekleidete Menschen mit lustigen Hüten ihre Märkte. Neben einer großen Auswahl an Früchten, Gemüse und Nüssen, bieten sie viele spirituelle Symbole, typische Kleidung oder traditionelle Speisen dieser antiken Kulturen zum Verkauf an.

Bunte Kleidung, größtenteils aus Alpaka-Fell, kleine Hüte und farbenfrohe Tuch-Taschen, in denen sie alles, was man eben so braucht, transportieren, gehören zum typischen Erscheinungsbild eines Mitglieds der Kichwa.

Ein Land, viele Sprachen

In Ecuador hört man nicht nur Spanisch auf den Straßen – ganz im Gegenteil – man hört die Menschen in den verschiedensten Sprachen dieser Welt sprechen. Das hat nicht nur mit dem Tourismus, auf den sich die Leute in Ecuador verlassen, zu tun, sondern eben genau mit diesen 13 Völkern, deren Mitglieder teilweise nur auf ihrer jeweiligen Sprache sprechen und das Spanische nicht für sich annehmen. Am weitesten verbreitet ist in Ecuador „Quichua“, eine Abwandlung der südlichen Sprache „Quechua“, die heute vor allem in Peru gesprochen wird. Sogar die Schulen sind weitgehend bilingual, und Quichua-Unterricht für spanischsprachige Ecuadorianer wird ebenfalls angeboten.

Religiöse Vielfalt in Ecuador

In Lateinamerika treffen Sie auf viele verschiedene Glaubensrichtungen und Konfessionen, die Ihre Südamerika-Reise nicht nur zu einer Kultur- und Naturreise machen, sondern zu einer, in der Sie auch einen tiefen Einblick in die Spiritualität und Überzeugungen der Ecuadorianer bekommen. Denn auch wenn in Ecuador die Mehrheit den katholischen Glauben für sich angenommen hat, sind doch die naturbezogenen Überzeugungen und Rituale in vielen Menschen erhalten geblieben – so betet man zum Beispiel zu Apu, dem Geist der Berge, wenn man sich auf einen der großen Berge oder Vulkane begeben möchte. Außerdem erhalten einige indigene Kinder ihre Namen erst Jahre nach der Geburt, da sich dieser nach ihren Verhaltensweisen und Charakterzügen orientieren soll.

 

Landschaft bei Quito - Ecuador Wanderung Januar 2018

Landschaft bei Quito – Ecuador 2018 – Bild: Jan Gengenbach, TARUK International

Die Situation der 13 indigenen Völker heute

Leider hat Ecuador ein großes Problem: in der Verfassung werden die Rechte der indigenen Völker und der Afroecuadorianer festgehalten, dennoch leiden sie auch heute noch unter einer starken Ungleichheit.
In diesem Zusammenhang wurde die Behörde CODENPE (Consejo de Desarrollo de las Nacionalidades y Pueblos del Ecuador) gegründet, die die Rechte dieser indigenen Völker schützen und erweitern soll. Mit Hilfe der nationalen Indigenen-Organisation CONAIE (Konföderation der indigenen Nationalitäten Ecuadors), die durch ihren beharrlichen Kampf die Anerkennung der kollektiven Rechte der indigenen Völker innerhalb Ecuadors erreicht hat, hat sich die Situation der Kichwa, Shuar, Chachi, Tsáchila, etc. schon um einiges gebessert und ist das Ziel der absoluten Gleichheit immer näher gerückt.

Kontakt zur Ecuador-Spezialistin

 

Falls Sie eine deutsch geführte Ecuador-Tour in Ihrer persönlichen Reisegruppe planen, sprechen Sie uns an, wir arbeiten gerne auch individuelle Routen inkl. Flug und deutschsprachiger Reiseleitung für Sie aus! Sie erreichen die TARUK Ecuador-Spezialistin Dorothee Weis von Montag bis Freitag von 9-18 Uhr unter 033209/2174-200 oder d.weis@taruk.com.

 

Gehen Sie auf Entdeckung!

Katalog mit 43 Reisekurzfilmen Download ODER kostenlos per Post

Erhalten Sie unsere neuesten Angebote
und Reiseberichte bequem per E-Mail.

        

Pin It on Pinterest