Nach Tansania reisen – Restplätze im Juli sichern

Nach Tansania reisen – Restplätze im Juli sichern

Aktuelles, Tansania

Waren Sie schon einmal in Tansania? Ist das Land eine Reise wert und kann man Tansania im Sommer bereisen? Unbedingt – wer Wert auf grandiose  Landschaft und ein unvergleichliches Tier-Erlebnis legt und schon immer einmal die große Wanderungsbewegung von Abertausenden Wildtieren aus der Nähe betrachten möchte, liegt mit dem ostafrikanischen Land goldrichtig. 

Sommerlicher Juli – beste Reisezeit für Tansania-Safaris

Aber warum gerade im Juli? Einerseits sind viele Reisende auf die Sommerferien angewiesen. Aber es gibt noch viele andere Gründe, die für eine Reise nach Tansania im Juli sprechen. Die TARUK-Tansaniaexpertin Verena Perschke stellt einige Besonderheiten vor:

„Das Schöne an dieser Reisezeit ist, dass die Regenzeit schon seit einigen Wochen vorbei, die Landschaft aber noch nicht  vertrocknet ist. Das Gras ist noch schön grün und die Tiere haben dank des Wassers genug zu fressen. Das Gras steht aber nicht mehr so hoch, dass man beispielsweise Raubkatzen nicht mehr entdeckt – für intensive Tierbeobachtungen sind das sehr gute Voraussetzungen.“

Die malerische Kulisse prägt in dieser Zeit alle TARUK-Tansania-Reisen, ob in die Serengeti (Reisen Usambara, Great Migration, Mara-Serengeti) oder in den Selous-Nationalpark im unbekannteren Süden (Ruaha). 

Die große Wanderung – besonders spannend ist die Durchquerung von Flüssen. Mit etwas Glück werden Tansania-Reisende Zeuge dieses Schauspiels.

Im ewigen Zyklus der Migrationsbewegung sind die Herden noch nicht im Norden angekommen, sondern halten sich in der Zentral-Serengeti auf. „Im Juli sind die Tiere in der Grumeti-Region, in der auch der Grumeti-Fluss zu finden ist. Wenn Tausende Tiere sich daranmachen, den Fluss zu durchqueren, ist das ein ganz besonderes Erlebnis“, weiß Verena Perschke. „Natürlich gehört eine gute Portion Glück dazu, aber unsere Reisen sind extra so konzipiert, dass TARUK-Gäste die größtmögliche Wahrscheinlichkeit haben, dieses Naturwunder mitzuerleben.

Wenn Sie Interesse an unseren Deutsch geführten Tansaniareisen in einer Kleingruppe haben, sichern Sie sich unsere Restplätze auf den Juli-Terminen! Alle TARUK-Tansania-Reisen werden mit maximal 7 Teilnehmern und einheimischer, deutschsprachiger Reiseleitung durchgeführt. Unsere Produktmanagerin Verena Perschke berät Sie gern – Sie erreichen sie telefonisch unter der Durchwahl 033209-2174-260 oder per Mail an v.perschke@taruk.com.

TARUK-Gäste erleben die Kultur und die Weite des Landes der Masai.

Tansania - das Naturparadies Afrikas

Tansania bietet ein grandioses Naturerlebnis. Neben den bekannten Tierreservaten Serengeti und Ngorongoro mit Millionen von Gnus, Zebras und Antilopen sind die TARUK-Tansania-Reisen auch auf die unbekannteren Höhepunkte ausgerichtet: Das Usambara-Plateau, der Ruaha-Nationalpark, das Weltnaturerbe Selous-Reservat oder die traumhafte Küste des Indischen Ozeans sind absolut sehenswert!

Genauso charakteristisch sind einprägsame Begegnungen mit den Kulturen. Ob Masai oder Swahili – die Begegnung mit Menschen, die ihre traditionelle Lebensweise pflegen, werden Sie nicht mehr vergessen!

Tansania entdecken

TARUK on Tour und im TV: Reisemessen Wien und Stuttgart

Derzeit ist TARUK mitten in der Hauptsaison der Reisemessen. Auf der Ferienmesse Wien besuchte das österreichische Fernsehen, der ORF2, den TARUK-Stand mit seinem Vortragsdom und interviewte die Reiseexpertin für Ostafrika, Verena Perschke. Die Reisen & Caravan...

mehr lesen